| 00.00 Uhr

Hilden
Prinzenpaar hat Zepter übernommen

Hilden: Prinzenpaar hat Zepter übernommen
Sven I. und Petra II. proklamierten als Erstes: Kostümzwang für alle Narren bis Aschermittwoch. FOTO: Ralph Matzeratz
Hilden. Seltene Auszeichnung: Carnevals Comitee Hilden ernennt Altbürgermeister Scheib zum Ehrenpräsidenten. Von Sandra Grünwald

Das Motto der diesjährigen Session "Lachen, tanzen, kostümieren, sich in Hilden amüsieren" war am Samstagabend in der Stadthalle Programm. Alle Plätze war besetzt, als das neue Prinzenpaar seine Tollität Prinz Hildanus Sven I. und ihre Lieblichkeit Prinzessin Hildania Petra II. von Bürgermeisterin Birgit Alkenings in ihr Amt eingeführt wurden. So wundert es auch nicht, dass Paragraph 1 ihrer Proklamation bestimmt, dass getreu dem Sessionsmotto für alle Hildener Narren bis Aschermittwoch Kostümzwang herrscht.

In Paragraph 7 heißt es dagegen: "Sollte der Prinz mal alleine und hilflos aufgefunden werden, muss man ihn bei sich aufnehmen und hat dafür Sorge zu tragen, dass er pünktlich zum nächsten Termin erscheint." Und natürlich hat das Prinzenpaar - Sven Döbgen und seine Frau Petra - auch gutes Wetter für die gesamte Zeit des Straßenkarnevals bestellt. Mit ihrer Einführung steht dem Prinzenpaar nun eine bunte und vielbeschäftigte Zeit bevor.

Gut, dass sie bei all den Terminen tatkräftig von ihrem Gefolge unterstützt werden und sich darauf verlassen können, dass Adjutant Karsten Bendels, Prinzenführer Dirk Zoller und Hofdame Petra Zoller ihnen dabei stets zur Seite stehen. Zuvor hatte bereits das neue Kinderprinzenpaar seinen ersten großen Auftritt absolviert, den es bravourös meisterte. Kinderprinz Leonard verkündete dann auch: "Ich bin Leonard, war schon Adjutant, ihr habt mich sicher erkannt".

Und Kinderprinzessin Carolina ist ebenfalls auf der Bühne zuhause, wie sie erklärte: "Ich bin Carolina, bin bei den Flöhen, habt mich schon tanzen sehen." Und auch die Kinderprinzenpaar-Proklamation sorgte für Heiterkeit. "Wir fordern das Unterrichtsfach Karneval - So macht Schule mehr Spaß, auf jeden Fall!", heißt es da in Paragraph 2. Und im neunten Paragraphen wird es eine neue Steuer geben: "Denn das Prinzenpaar will ein paar Tage unter der Sonne Mallorcas leben.

" Nach dem schwungvollen Auftritt der "CCH-Flöhe" verließ dann das Kinderprinzenpaar gemeinsam mit Adjutant Niklas und Hofdame Kira die Bühne, um ihre Kinderprinzen-Sticker für einen guten Zweck zu verkaufen. Derweil brachte die "Jolly Family" aus Düsseldorf die Stadthalle zum Brodeln, so dass es bald keinen mehr auf den Stühlen hielt. Es wurde geschunkelt und geklatscht und mitgesungen. Eine Besonderheit gab es ebenfalls im Rahmen der Prinzenkürung.

"Es ist eine seltene Ehrung, die es seit Jahren nicht mehr gegeben hat", verkündete CCH-Vizepräsident Frank Peters. Es wurde nämlich ein neuer Ehrenpräsident des Carnevals Comitee Hilden ernannt - Altbürgermeister Günter Scheib, der das Amt gerne annahm und verkündete: "Worte sind es, die verbinden, man muss nur die richtigen finden. Wenn ich dabei helfen kann, mache ich das gerne", was einen nicht enden wollenden Beifall zur Folge hatte.

Gefeiert wurde dann noch ausgelassen, unter anderem mit "Tanzcorps der Kniebachschiffer", der GHK-Tanzgarde und "De Huusmeister vom Bundesdaach".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Prinzenpaar hat Zepter übernommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.