| 00.00 Uhr

Hilden
Psycho-Krimi verspricht spannende Unterhaltung

Hilden. Erstmalig geht ein Krimi von Klaus-Peter Wolf als Theaterproduktion im deutschsprachigen Raum auf Tournee. Am Donnerstag, 27. Oktober, 20 Uhr, macht die Produktion "Ein tödliches Wochenende" Station in der Stadthalle Hilden, Fritz-Gressard-Platz 1.

Zum Inhalt: Fünf Stadtmenschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein können treffen sich zu ihrem letzten gemeinsamen Therapiewochenende in einer Hütte am Rande der Stadt, um ihre Neurosen zu bekämpfen. Um die Sitzung voranzutreiben, hat ihr Therapeut ein quälendes Spiel vorbereitet. Alle sollen in einem Schlauchboot Platz nehmen. Doch einer ist zu viel an Bord und muss für das Allgemeinwohl der Anderen geopfert werden. Das Spiel wird zum bitteren Ernst, als einer von ihnen unter Mordverdacht steht. Ein Polizist, der die Gruppe aufsucht, teilt ihnen mit, der Täter habe ein Kind überfahren und dann Fahrerflucht begangen. Er sei in Richtung der Hütte gefahren.

Der Vater des Kindes setzt die Gruppe unter Druck. Er will die Wahrheit wissen. Der Täter soll sich stellen oder... Ein barrierefreier Zugang zur Stadthalle ist vorhanden. Eintrittskarten gibt's für 12 bis 20 Euro im Vorverkauf bei der Ticket-Zentrale in der Stadtbücherei, online über www.neanderticket.de sowie eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse in der Stadthalle.

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Psycho-Krimi verspricht spannende Unterhaltung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.