| 00.00 Uhr

Hilden
Qiagen forciert Test bei Brustkrebs

Hilden. Das Hildener Biotechnologie-Unternehmen Qiagen ist jetzt mit der amerikanischen Firma Therawis Diagnostics GmbH eine Partnerschaft eingegangen. Beide Unternehmen streben eine breite Nutzung von "PITX2" an. Das ist ein Test für Brustkrebs-Patientinnen, der Ärzten bei der klinischen Behandlung eine Orientierungshilfe geben soll.

Nach den aktuellen klinischen Richtlinien zählt eine so genannte anthrazyklin-basierte Chemotherapie zur Standardbehandlung bei Hochrisiko-Brustkrebs. 50 Prozent oder weniger der Patienten sprechen jedoch auf die Therapie an, die mit schwerwiegenden Nebenwirkungen wie Herzinsuffizienz oder Leukämie einhergehen kann. Der von Qiagen lizenzierte Test ermöglicht eine Prognose darüber, welche Patienten von dieser Chemotherapie profitieren können. Mit ihm können Ärzte eine Entscheidung darüber treffen, ob bei Patienten, bei denen ein Erfolg mit einer Chemotherapie auf Anthrazyklinbasis unwahrscheinlich ist, Standardmedikamente eingesetzt werden oder eine andere Behandlung in Betracht gezogen werden soll.

(arue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Qiagen forciert Test bei Brustkrebs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.