| 00.00 Uhr

Hilden
Qiagen spendet 30 Computer für Afrika

Hilden: Qiagen spendet 30 Computer für Afrika
Freuen sich über die Laptop-Spende: Antonio (l.) und Franceska (r.) Di Pasquale. In der Mitte John Davis (2.v.l.) und Sotirios Siozos. FOTO: Qiagen, Thomé
Hilden. Als Dritte-Welt-Land kämpft auch Äthiopien mit Schlüsselproblemen wie fehlenden Bildungsmöglichkeiten, einer schlechten Gesundheitsversorgung und weiteren wirtschaftlichen Herausforderungen.

Knapp 44 Prozent der Bevölkerung sind unter 14 Jahren und viele dieser Kinder haben keine Chance auf eine Schulbildung. Francesca Di Pasquale ist seit 2008 bei Qiagen beschäftigt.

Seit Jahren unterstützt die gebürtige Italienerin den Verein "Centro Aiuti per l'Africa" ("Hilfe für Afrika") aus Bozen (Südtirol), der sich für gemeinnützige Projekte in Äthiopien engagiert und deren Präsident seit mehr als 20 Jahren ihr Vater ist.

Antonio Di Pasquale, in Äthiopien geboren, half dabei, verschiedenste Projekte ins Leben zu rufen, mit denen tausende Waisenkinder unterstützt, Patenschaften vermittelt sowie umfangreiche Gelder für den Aufbau von Klinken, Waisenhäuser und Schulen gesammelt werden konnten. Nun hat Francesca gemeinsam mit ihren IT-Kollegen bei Qiagen 30 ausgemusterte Laptops des Unternehmens organisiert, die an den Verein für Projekte in Meganasse in der Region Gurage gespendet werden und dort einer Klinik und einer Schule für Kinder von vier bis zehn Jahren zugutekommen sollen.

Die ersten Rechner wurden jetzt am Qiagen-Hauptsitz in Hilden übergeben. Die Kosten für Software und Versand übernimmt das Unternehmen. "Es ist schön zu sehen, was alte Laptops noch bewirken können. Wir werden uns auch in Zukunft darum bemühen, Projekte zu unterstützen und dabei zu helfen, die Lebensqualität und Bildung in der dritten Welt zu verbessern", sagte Jonathan Davis, Director IT Operations bei Qiagen. Bereits Anfang 2015 hatte Qiagens IT-Abteilung 20 Laptops nach Indonesien gespendet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Qiagen spendet 30 Computer für Afrika


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.