| 00.00 Uhr

Hilden
QQTec zeigt Süskind zur Biennale

Hilden. Die Theaterfabrik Düsseldorf ist mit einer Vorstellung von "Der Kontrabaß" von Patrick Süskind im Rahmen der Neanderland Biennale 2017 zu Gast in Hilden. Das Stück ist am Samstag, 22. Juli, um 20 Uhr bei QQTec, Forststraße 73, zu sehen.

Zum Inhalt: Er hasst Wagner, unterschlägt gerne mal aus Rache ein paar Noten, findet Dirigenten überflüssig und kämpft mittels Bier gegen den Feuchtigkeitsverlust und den Orchesterfrust. Der Kontrabassist erklärt gerne sein Instrument, erläutert grauenhafte Kontrabass-Soli via Plattenspieler und ist zu allem Überfluss auch noch gebeutelt von einer nicht erwiderten Liebe zu der Sängerin Sarah. Patrick Süskind bietet ein Porträt eines Normalbürgers als Künstler und damit soziale Analyse, Slapstick und Milieukomik und einen fest gespannten Bogen, der monologisch und entschlossen den Schwingungen des menschlichen Zusammenspiel(en)s nachstreicht.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf über www.neanderticket.de zum Preis von 10 Euro oder eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse zum Preis von 13 Euro erhältlich. Die Neanderland Biennale ist ein zweijährlich stattfindendes, internationales Theaterfestival des Kreises Mettmann mit Partnern in Frankreich, Polen und Deutschland.

(höv)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: QQTec zeigt Süskind zur Biennale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.