| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Radar-Motorrad filmt fünf rasende Biker im Kreis

Kreis Mettmann. Mehrere Tempoverstöße, verbotenes Überholen und ein Motorrad-Ausflug mit gestohlenem Kennzeichen und ohne Führerschein - das ist die Bilanz des ersten sonnig-warmen Biker-Wochenendes aus Sicht der Kreispolizei Mettmann.

Denn auch die Ordnuntshüter hatten gewissermaßen Zweirad-Saisoneröffnung - mit ihrem Provida-Motorrad, mit dem sich Verkehrsdelikte per Videokamera dokumentieren lassen. Die Abkürzung Provida steht für "Proof-Video-Data".

Insgesamt neun Motorradfahrer waren mehr als 20 Stundenkilometer zu schnell unterwegs, als es die Verkehrszeichen an den jeweiligen Kontrollorten erlauben. Fünf von ihnen hatten sogar mehr als 40 Stundenkilometer zu viel auf dem Tacho, so dass sie demnächst ein Fahrverbot zu erwarten haben. 14 Motorradfahrer ertappte die versteckte Videokamera des Provida-Motorrads beim verbotenen Überholen.

Zudem leiteten die Beamten Strafverfahren gegen zwei junge Fahrer im Alter von 18 und 20 Jahren eingeleitet. Die beiden Männer waren ohne Führerschein und ohne Zulassung unterwegs. An einem der Motorräder befand sich ein gestohlenes Kennzeichen, an dem anderen gar keines, berichtet die Kreispolizei.

Im vorigen Jahr verunglückten im Kreis 114 Motorradfahrer. 35 Motorradfahrer wurden schwer und 79 leicht verletzt. Die Zahl der verunglückten Motorradfahrer sank im Vergleich zu 2016 (124) um 8,07 %.

(gut)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Radar-Motorrad filmt fünf rasende Biker im Kreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.