| 00.00 Uhr

Hilden/Solingen
Räuber sprengen Automaten und flüchten Richtung Hilden

Hilden/Solingen. Unbekannte haben gestern früh einen Geldautomaten an der Hildener Straße in Solingen gesprengt. Das berichtet die Polizei. Ein Anwohner hörte gegen 4.05 Uhr ein Explosionsgeräusch am Parkplatz eines Discounters und informierte die Polizei.

Ein weiterer Zeuge konnte beobachten, wie mehrere dunkel gekleidete Personen einen schweren Gegenstand in ein Auto luden und mit hoher Geschwindigkeit und ausgeschaltetem Licht in Richtung Hilden flüchteten. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen - unter anderem mit einem Hubschrauber - verliefen ergebnislos. Bei der Sprengung entstand erheblicher Schaden an dem Häuschen des Geldinstitutes: Splitter und Trümmerteile erstreckten sich über die Fahrbahn, so dass die Hildener Straße bis 6.50 Uhr gesperrt werden musste. Es kam zu Staus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen und die Spurensuche aufgenommen. Zur Höhe der Beute liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Wuppertaler Polizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 in Verbindung zu setzen.

(gök)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.