| 10.27 Uhr

Hilden
Unbekannte rauben Frau in Geschäft aus

Mettmann. Nachdem sie zuvor mehrere größere Bargeldbeträge bei der Bank abgehoben hatte, ist am Donnerstagnachmittag eine 85-jährige Hildenerin in einem Geschäft in der Innenstadt ausgeraubt worden.

Wie die Polizei mitteilt, hat die Frau zuvor an insgesamt drei Geldinsituten Geld abgehoben, bevor sie sich gegen 14.45 Uhr in ein Bekleidungsgeschäft begab. Ob sie bei den Bankbesuchen und beim Betreten des Geschäftes schon von späteren Tätern beobachtet und verfolgt wurde, ist nicht bekannt.

Während die Rentnerin jedoch in und vor einer Umkleidekabine des Geschäftes für mehrere Minuten Kleidung anprobierte, Beratung suchte und dabei ihre mit einem Reißverschluss geschlossene Handtasche mit dem Bargeld zumindest zeitweise unbeaufsichtigt ließ, wurde sie von zwei bislang unbekannten Frauen, die sich zur Anprobe von Kleidung ebenfalls längere Zeit im selben Umkleidebereich aufhielten, vermutlich bewusst abgelenkt und von einer der Frauen auch angesprochen.

Erst nachdem diese zwei Frauen das Geschäft bereits verlassen hatten, stellte die 85-Jährige fest, dass der Reißverschluss ihrer Handtasche geöffnet und daraus insgesamt 4000 Euro Bargeld entwendet worden waren.

Sofort nach Entdeckung der Tat von der alarmierten Polizei veranlasste Fahndungsmaßnahmen, verliefen ohne einen Erfolg. Die zwei tatverdächtigen Frauen werden wie folgt beschrieben: Beide waren zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß und schlank, hatten ein arabisch wirkendes Aussehen, waren komplett schwarz gekleidet und bis auf die Gesichter verschleiert. Eine der Frauen sprach zudem akzentfreies Deutsch und hatte laut Zeugin auffallend schlechte Zähne.

Bisher liegen der Hildener Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib der tatverdächtigen Frauen vor. Weitere polizeiliche Ermittlungen, auch in den Hildener Geldinstituten, wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 02103 8986410 jederzeit entgegen.

(lai)