| 10.52 Uhr

Hilden
"Red Cars" und "Krum" rocken für junge Flüchtlinge

Hilden. In der Musikkneipe "Benrather 20" gibt es am 22. April ein Benefizkonzert. Die Bands "Red Cars" und "Krum" wollen damit die Betreuung von jungen Flüchtlingen in Hilden unterstützen.

Die Sozialpädagogische Einrichtung Mühle (Spe Mühle) betreut seit Ende 2015 bis zu 18 "unbegleitete minderjährige Flüchtlinge" - so der offizielle Titel - aus den unterschiedlichsten Kriegsgebieten Afrikas und Vorderasiens. Die 16- bis 18-jährigen Jungen werden in Schulen vermittelt und lernen den deutschen Alltag kennen. Ein wichtiges Ziel ist es, sie mit Hilfe der verschiedenen Netzwerke in Ausbildung oder Berufe zu vermitteln. Diese Arbeit wollen die beiden Bands "Red Cars" und "Krum" gemeinsam mit der Musikkneipe "Benrather 20" jetzt unterstützen. Deshalb haben sie für den 22. April ein Benefizkonzert auf die Beine gestellt.

Beide Bands verzichten komplett auf Gage oder Spesen. Den Musikern geht es ausschließlich darum, das Schöne, nämlich gute, ehrliche und handgemachte "fine-live-blues-rock'n-soul-music", mit dem Nützlichen, also ordentlichen Spenden, zu verbinden.

Die "Red Cars"(gegründet 1998) sind: Peter Kriwett (Leadgesang und Gitarre), Markus Staerck (Gesang und Gitarre), Cornel Volk (Gesang und Schlagzeug) und Hans "Delle" Delcuve (Gesang und Bass). Bei vielen Auftritten im Bergischen Land und Rheinland haben sie sich in den vergangenen Jahren den Ruf erarbeitet, Songs zu spielen, die sonst von kaum einer Band gecovert werden, die aber jeder kennt, der sich für die Musik dieser Ära interessiert. Sie begeistern ihr Publikum immer wieder mit den reichhaltigen musikalischen Schätzen vor allem der 60er und 70er Jahre von Gruppen wie Cream, Jimi Hendrix Experience, ZZ Top, Neil Young & Crazy Horse sowie diversen Blues- und Soulnummern.

Die Band "Krum" besteht aus junge Musikern, die sich vor gut einem Jahr zusammentaten und modernere Stücke covern: Jonas Schindek (Schlagzeug), Felix Müller (Bass), Mathis Schnitker (Gesang) und Janes Delcuve (Gitarre). Auch sie spielen Rock und Bluesnummern unter anderem von Red Hot Chili Peppers, Gary Clarke jr. oder John Mayer.

Das B20-Team um Nancy Lüdtke und die Bands würden sich über zahlreiche Zuhörer freuen. Der Eintritt beträgt fünf Euro. Der gesamte Erlös dient dem guten Zweck. Das B20 wird von jedem verkauften Bier zehn Cent ebenfalls als Spende in den Topf werfen. Und wem es gut gefällt, der kann noch ein Sparschwein füttern.

(cis)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: "Red Cars" und "Krum" rocken für junge Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.