| 00.00 Uhr

Hilden/Kreis
Restaurants erwarten die Feinschmecker

Hilden/Kreis: Restaurants erwarten die Feinschmecker
Im Hildener Restaurant Haus Fabry freuen sich bei der Tour de menu gusto Marinko und Tochter Ivona Novak auf die Gäste. FOTO: ati
Hilden/Kreis. Die Tour de menu gusto geht in die nächste Runde. 31 Restaurants aus Düsseldorf und Umgebung beteiligen sich an diesem kulinarischen Ereignis. Für die Gäste lohnt sich ein Besuch in Ratingen, Hilden und Mettmann. Von Birgit Wanninger

Mettmann Es darf wieder geschlemmt werden. Zweimal im Jahr haben Feinschmecker die Möglichkeit, an der Tour de menu teilzunehmen. Im Herbst ist es die Tour de menu gusto. Der Startschuss für die neunte Auflage des kulinarischen Herbstes ist bereits gefallen. Bis zum 4. Oktober können Genießer des guten Essens auf Schlemmerreise durch 43 Restaurants gehen. 25 Tage geben die Küchenchefs aus der Region ihr Bestes. Und wie immer sind Restaurants aus Düsseldorf und dem Kreis Mettmann dabei.

Bei der Gusto-Tour gibt es verschiedene Kategorien. In diesem Jahr sind es "Sweet Home", "Globe Trotter", "Fisher's Friend" und "Food Deluxe". Und wie immer wird um den nicht ganz ernst zu nehmenden Sieg gekocht. Preisrichter sind die Gäste, die mit jedem ausgefüllten Stimmzettel nicht nur ihr Lieblingsrestaurant unterstützen, sondern auch die eigene Chance auf einen Gewinn erhöhen. Im Vordergrund steht aber, wie gewohnt, die Freude an gutem Essen.

In Zeiten, in denen gesunde Ernährung einen immer höheren Stellenwert einnimmt, passen sich die Restaurants auch den immer lauter werdenden Stimmen nach vegetarischen Menüs an. Dieses Jahr sind es zehn Restaurants, die neben ihrem Menü noch eine Veggie-Alternative anbieten.

Und es gibt ein Jubiläum. Das Restaurant Die Ente (Rathelbeckstraße 319, Düsseldorf-Unterbach) wird stolze 25 Jahre alt und zelebriert dies mit einem Jubiläums-Menü (Kategorie Sweet Home). Es gibt "Feines zum Löffeln" - eine Kürbiscremesuppe, zum Hauptgang eine Roulade vom Sauerländer Hirsch oder Kabeljau und als Dessert leichten Bienenstichschaum (kann der wirklich leicht sein?) mit Sauerkirschen und Bienenstichgebäck (29,90 Euro)

In Ratingen nehmen die Wasserburg Haus zum Haus, Haus zum Haus 8, (Food Deluxe) mit einem Fünf-Gang-Menü (55 Euro) teil. Es gibt unter anderem Seezungen-Roulade und Rehfilet unter einer Pumpernickel-Nuss-Kruste.

Das Golfclub-Restaurant Landhaus Grevenmühle (Grevenmühle 3, Ratingen) hat sich für die Kategorie Globetrotter entschieden und serviert Confierten Tunfisch, zweierlei Kürbiscreme mit Tigergarnelen, sowie Variationen vom Eifelhirsch und als Dessert Marillenknödel (42,50).

Das Restaurant Golfclub Mettmann (Obschwarzbach 4a, Mettmann) mitten im Grünen, beteiligt sich zum ersten Mal und hat auch die Kategorie Sweet Home gewählt. Serviert wird mit Caipirinha gebeizter Bachsaibling an lauwarmem Sauerrahmschaum, als Hauptspeise ein Duo vom Durocschwein und zum Schluss ein gratiniertes Waldheidelbeer-Mousse (32 Euro). In Hilden macht erneut das Restaurant Haus Fabry (Hülsenstraße 90) mit und hat sich für die Kategorie Globetrotter entschieden. Bei den vier Gängen (39 Euro) geht es um die halbe Welt. Es beginnt mit Japan & Mexiko. Dort steht Tunfisch, Sesam, Mango und Chili auf dem Plan. Es gibt Pasta (Italien, Rumänien), Hirsch aus Deutschland und zum Dessert Datteln und Karamell mit Tonkabohne (Türkei und Brasilien). Der Gast darf sich überraschen lassen.

Bekannt für seine Landhausküche ist die Landpartie im Fachwerk (Marktstraße 9-11, Hilden). Logischerweise hat sich das Restaurant für die Kategorie "Sweet Home" entschieden mit vier Gängen (38,90 Euro) mit einem Rahmsüppchen vom Muskatkürbis, Zander, Entenbrust und "Birne Helene".

In Ohligs, gleich in der Nachbarschaft zu Hilden und Haan lädt das Fischrestaurant Schälte, Düsseldorfer Straße 90, ein. Zum Preis von 45 Euro gibt es ein Duett von Garnele und Jakobsmuschel (mit Kirschen, gerösteten Haselnüssen und St. Maurre Haselnusscrema), Wan-Tan mit Lachsfarce gefüllt in Pilzessenz, Kabeljau-Medaillons mit bunten Möhren, Eiszapfen und Polenta sowie Jus und zum Dessert Créme brûlée mit Amarena- oder Pistazien-Eis. Klar, dass es sich um Fisher's Friend handelt.

Die Broschüre mit allen Teilnehmern liegt in den Restaurants aus und ist zu finden unter rp-online.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden/Kreis: Restaurants erwarten die Feinschmecker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.