| 00.00 Uhr

Hilden
Rosenmontag einkaufen? - Hier geht's

Hilden: Rosenmontag einkaufen? - Hier geht's
Blick in eine Aldi-Filiale. Supermärkte und Discounter, die vom närrischen Trubel nicht betroffen sind, sind auch heute häufig zu den regulären Zeiten geöffnet. Nachfragen lohnt sich. FOTO: Olaf Staschik
Hilden. Der heutige Tag ist kein regulärer Feiertag. Im öffentlichen Dienst haben dennoch viele frei. Im Handel eher nicht. Von Dorian Audersch

Polizei, Rettungsdienste, Gastwirte - für bestimmte Berufsgruppen sind heute Sonderschichten angesagt. Andere wiederum können unbeschwert feiern. Sie profitieren von der Regelung zu sogenannten "Brauchtumstagen": Wer im öffentlichen Dienst beschäftigt ist, hat heute in der Regel frei. Anders sieht es bei Dienstleistern und Einzelhändlern aus. Viele haben zumindest halbtags geöffnet.

Das Hildener Rathaus ist heute geschlossen - zumindest größtenteils. "Karneval spielt auch in unserer Stadt eine große Rolle", sagt Personaldezernent Norbert Danscheidt. Deswegen sei es Tradition, dass die Verwaltung am Rosenmontags nicht arbeite. Wer heute ganz normal seinen Dienst verrichten will, kann das allerdings tun. "Das kann jeder handhaben, wie er will, ist aber eher die Ausnahme."

Im Monheimer Rathaus ruht heute der Betrieb ganztägig. Laut Personalchef Martin Frömmer ist das auch gut so. "Der Zug geht direkt am Rathaus vorbei", sagt er. An normales Arbeiten sei daher nicht zu denken. "Das geht allein schon aus logistischen Gründen nicht. Wenn das Rathaus offen wäre, könnten alle einfach rein kommen." Von daher gelte die Regelung der Brauchtumstage. "Diese Tage zu veranlassen liegt im Ermessen der jeweiligen Behörde." Auf die Arbeits- und Urlaubszeit werde das nicht angerechnet. Die Kreisverwaltung in Mettmann ist heute ebenfalls dicht. Alle Dienststellen bleiben geschlossen. Diese freien Tage kriegen die Mitarbeiter allerdings nicht geschenkt, sondern arbeiten ihn durch Überstunden heraus oder nehmen Urlaub.

Das gilt kreisweit auch für die Geschäftsstellen des Jobcenters und der Agentur für Arbeit. Fürs Jobcenter steht aber weiterhin das Servicetelefon unter der Rufnummer 02104 -141630 zur Verfügung. Telefonisch sind für dringende Rückfragen auch Agentur für Arbeit und Familienkasse heute von 8 bis 18 Uhr erreichbar: 0800 4555500 (Arbeitnehmer), 0800 4555520 (Arbeitgeber), 0800 4555530 (Familienkasse). In der privaten Wirtschaft sieht es oft anders aus. Viele Einzelhändler und Geschäfte haben heute geöffnet. "Rosenmontag bis 14 Uhr geöffnet", dieses Schild ist am Itter-Karree in Hilden zu lesen. Wenn sich um 14.11 Uhr der Rosenmontagszug in Bewegung setzt, werden die meisten Geschäfte in der Innenstadt geschlossen sein. Selgros in Hilden öffnet nur bis 12 Uhr. Der Handelshof in Haan hat heute lediglich von 7 bis 13 Uhr geöffnet.

Doch informieren hilft: Supermärkte und Discounter, die nicht vom närrischen Trubel betroffen sind, haben oft reguläre Öffnungszeiten. So zum Beispiel im Markt-Karree in Langenfeld: Dort herrscht laut Centermanager Karsten Mazanneck ganz normaler Betrieb. Ein Grund dafür sei, dass der Zug bereits am Karnevalssamstag durch die Stadt gezogen ist. "Rosenmontag ist tatsächlich einer der umsatzstärkeren Tage im Jahr", sagt er. "Nicht jeder hat Lust auf Karneval, und manche gehen dann lieber shoppen." New Yorker, Gamestop, Müller und andere Geschäfte seien daher normal offen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Rosenmontag einkaufen? - Hier geht's


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.