| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Rotes Kreuz bittet um Blutspenden

Kreis Mettmann. In Haan am Donnerstag und Freitag, in Hilden am Freitag.

Blut wird immer benötigt, 365 Tage im Jahr, sieben Tage die Woche, 24 Stunden täglich. Die Patientenversorgung kennt keine Pause. Auch an Feiertagen und in den Ferien wird operiert und therapiert. Die Maifeiertage bereiten dem Blutspendedienst Sorgen, da erfahrungsgemäß zu dieser Zeit die Blutspendebereitschaft nachlässt. "Gesundheit ist das höchste Gut des Menschen, und dafür setzen wir uns Tag für Tag ein" sagt Stephan David Küpper, Sprecher des DRK Blutspendedienstes West, und ergänzt: "Deshalb müssen wir auch mal "unbequeme" Blutspendetermine, beispielsweise an Feiertagen und Brückentagen durchführen." Nur so können die DRK-Blutspendedienste die ununterbrochene Versorgung der Krankenhäuser und Kliniken mit Blut- und Blutprodukten gewährleisten. Dies funktioniert seit 1952 durch die freiwillige und unentgeltliche Blutspende beim Deutschen Roten Kreuz. "Blutspender sind eine große Stütze des Gesundheitssystems", bedankt sich Küpper.

Die nächste Gelegenheit zur Blutspende gibt es am heutigen Montag in Mettmann von 15 bis 19.30 Uhr im Kaplan-Flintrop-Haus, Lutterbecker Straße 30.

In Haan wartet ein ärztlich geleitetes Team des Blutspendedienstes am Donnerstag, 12. Mai, und am Freitag, 13. Mai, von 15 bis 20 Uhr im DRK-Heim an der Bahnhofstraße 43.

In Hilden kann am Freitag, 13. Mai, von 16 bis 19.30 Uhr Blut gespendet werden in der Wilhelm-Fabry-Realschule, Am Holterhöfchen 20.

Beim Blutspendedienst in Ratingen-Breitscheid, Linneper Weg 1, kann montags bis freitags von 14 bis 20 Uhr Blut gespendet werden.

Als Blutspender kommt jeder gesunde Erwachsene von 18 bis 68 Jahren in Frage. Zum Spendetermin sollte immer ein amtlicher Lichtbildausweis mitgebracht werden. Männer dürfen sechs Mal und Frauen vier Mal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden müssen 56 Tage liegen

Für Fragen hat das Spender-Service-Center eine kostenlose Hotline geschaltet - Tel. 0800 1194911 (montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Rotes Kreuz bittet um Blutspenden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.