| 00.00 Uhr

Hilden
S1: Bahn setzt Ersatzzug ab Dezember ein

Hilden: S1: Bahn setzt Ersatzzug ab Dezember ein
FOTO: Staschik, Olaf (OLA)
Hilden. Bei der Kundenzufriedenheit ist die S-Bahnlinie in der jüngsten Befragung von Rang 31 auf Rang 41 regelrecht abgestürzt. Von Christoph Schmidt und Martin Oberpriller

Es ist eine gute Nachricht für Pendler: Die Bahn wird mit dem Fahrplanwechsel im Dezember einen Ersatzzug bereithalten, der immer dann zum Einsatz kommen soll, wenn es auf der S-Bahnlinie "S 1" zwischen Düsseldorf und Solingen zu so großen Verspätungen kommt, dass Züge ausfallen. Das bestätigte ein Sprecher der Bahn AG auf Anfrage. Die neue Regelung wird am 13. Dezember in Kraft treten, nachdem es zuletzt noch einmal Gespräche zwischen der Bahn sowie dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) als Auftrageber für den öffentlichen Personennahverkehr gegeben hatte. "Ich bin sehr froh, dass für die Fahrgäste diese Lösung jetzt schon Mitte Dezember umgesetzt werden kann", sagte VRR-Vorstandssprecher Martin Husmann.

Der "Reservezug" wird am Düsseldorfer Flughafen-Bahnhof stationiert und in Gang gesetzt, sobald andere Züge der "S 1" wegen Verspätungen nicht bis Solingen durchfahren, sondern in Hilden drehen. In der vergangenen Woche hatte die Bahn gegenüber unserer Redaktion angekündigt, den Ersatzzug ab Februar 2016 bereitzuhalten. Daraufhin gab es Proteste, unter anderem aus dem Solinger Rathaus. Sie hatten offenbar Erfolg. Der Ersatzzug soll zunächst für sechs Monate bereitstehen.

Auch für Fahrgäste aus Hilden ist der Einsatz des Ersatzzuges wichtig. Denn Solingen-Ohligs ist der Hauptbahnhof der Klingenstadt. Dort gibt es zahlreiche Anschlüsse an das Regio- und das Fernnetz der Bahn. Der Bahnhof Ohligs ist für Fahrgäste aus Hilden oft schneller zu erreichen als der Hauptbahnhof Düsseldorf.

Betreiber der S1 ist die Deutsche Bahn. Das bundeseigene Verkehrsunternehmen muss bei Service und Qualität auf der S1 deutlich besser werden. Das geht aus dem akutellen Qualitätsbericht des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) hervor. Dort ist die S1 im vergangenen Jahr bei der Gesamtbewertung der Kundenzufriedenheit von Rang 31 (2013) auf Rang 41 (von 49) regelrecht abgestürzt. Auffällig ist, dass andere Eisenbahnunternehmen wie Nordwestbahn oder Abellio deutlich besser abschneiden als die Deutsche Bahn. Bei der Fahrgastinformation im Störungsfall beispielsweise gehört die S1 zu den vier schlechtesten Linien. Wichtig ist für viele Fahrgäste die Pünktlichkeit. Im Vergleich zu den Regionalzügen sind die S-Bahnen generell pünktlicher unterwegs, stellt Husmann fest. Die S1 hatte im vergangenen Jahr im Durchschnitt exakt eine Minute Verspätung - und liegt damit im Mittelfeld.

Im Vergleich zu 2013 ist die S1 bei der Pünktlichkeit aber nicht besser, sondern schlechter geworden. "Auffällig ist, dass sich alle S-Bahn-Linien der DB Regio (2014) verschlechtert haben", stellt der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr fest.

Seit der Betriebsübernahme durch Abellio im Dezember 2013 habe sich die Pünktlichkeit der S7 gegenüber der vorher auf gleicher Strecke fahrenden RB 47 "deutlich verbessert". Auch bei den nicht vorhersehbaren Zugausfällen hat sich die S1 verschlechtert: von 2,8 Prozent in 2013 auf 3,5 Prozent im vergangenen Jahr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: S1: Bahn setzt Ersatzzug ab Dezember ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.