| 00.00 Uhr

Tier Der Woche
Sally wird mutiger

Hilden. Katzen sind äußerst soziale Wesen, ohne feste Rudel-Strukturen zu bilden. Wen sie einmal ins Herz geschlossen haben, einen Zweibeiner - oder eine andere Katze - dem zeigen sie auch ihre Zuneigung. Die bekannteste Sympathiekundgebung ist das sogenannte Köpfchengeben. Da schmiegt die Samtpfote ihren Kopf an ihren Menschen. Übersetzt heißt das: "Du gehörst zu mir." Vielleicht passiert das irgendwann auch mit Sally in ihrem neuen Zuhause.

Aber noch ist sie nicht so weit, obwohl sie das Kuscheln im Tierheim schon ein bisschen gelernt hat. Das sah zu Beginn ganz anders aus. Auf einem Werkshof wurde die kleine Tigerin in einem Fangkorb eingefangen. Sally, etwa drei Jahre jung, war schrecklich durcheinander und brauchte sehr lange, um den fremden Menschen um sie herum zu vertrauen. Das war im Juni. Mit viel Geduld und Liebe haben sich die Katzenpfleger um Sally bemüht.

Mit Erfolg. Von einem auf den anderen Tag liebt Sally nun ihre Streicheleinheiten. Man sollte ihr im neuen Heim Zeit geben, damit sie in Ruhe ankommen kann. Kleinere Kinder und eine zweite Katze sind nicht so ideal. Aber etwas Freigang - das wünscht sich Sally. nea

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tier Der Woche: Sally wird mutiger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.