| 00.00 Uhr

Tiere Der Woche Abby Und Simba
Samtpfoten sehen gerne fern

Hilden. Es gibt nichts Weicheres, nichts, was sich feiner, zarter und wertvoller anfühlt, als das Fell einer Katze" - Worte von Guy de Maupassant. Im Doppelpack sind das, grauweiß-kuschelig, auch Abby und Simba. Mutter und Sohn. Beide sind sanftmütig. Sie sind weder Weltenbummler noch reine Stubenhocker, freuen sich aber über den täglichen kleinen Freigang.

Abby und Simba wurden wegen Umzug abgegeben. Seit Juni hocken sie im Hildener Tierheim und fühlen sich recht unglücklich. Vom Vorbesitzer erfuhr man einiges über die Kleinfamilie. Abby, 2011 geboren, ist eine liebenswürdige Katzenlady, die gerne ihre Runden an der frischen Luft dreht. Drinnen genießt sie ihr ruhiges Plätzchen, ist sehr entspannt und beobachtet aufmerksam, was alles so passiert. Bei Fremden gibt sie sich zurückhaltend.

Filius Simba, 2012 geboren, ist ein neugieriges Katerchen. Er freut sich auf kleine Streifzüge hinaus ins Grüne. Und er liebt das Schmusen und Knuddeln mit den Zweibeinern.

Ein Faible hat das Duo: gemeinsame Fernsehabende auf der Couch. Vielleicht klappt das ja bald wieder, und sie dürfen gemütliche Stunden mit einer neuen Familie verbringen. Was sie brauchen? Zeit und Liebe zum Eingewöhnen - auf dem Weg zu glücklichen Samtpfoten. nea

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tiere Der Woche Abby Und Simba: Samtpfoten sehen gerne fern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.