| 00.00 Uhr

Hilden
Schau zeigt Personen und ihre "Fassaden"

Hilden. Schlafend, entspannt und schreiend erscheint der Säugling dem Betrachter in den drei kleinen Acrylgemälden. "Ich stelle Kinder als Individuen und als Persönlichkeiten dar, die ihren eigenen Platz in der Gesellschaft einnehmen", sagt Lidia Barbara Gordon über ihr Kunstwerk. Von Shabir Saaed

Die Düsseldorferin ist eine von 18 teilnehmenden Künstlern, die ihre vielfältigen Werke bei der Ausstellung "Personae" vom 18. bis 28. März im Haus Hildener Künstler (H6) an der Hofstraße präsentieren. Neben Gemälden bieten Skulpturen, Objekte und Texte viel Raum für Interpretationen. Die Kunstschau ist die Fortsetzung des Projektes "Crysantheon" und beschäftigt sich mit den fiktiven Charakteren.

Das Wort Personae stammt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie Maske. Eine künstlerische Interpretation geht unter anderem auf den Schweizer Psychologen Carl Gustav Jung zurück, der mit "persona" die äußere Fassade oder auch die öffentliche Rolle, mit der sich eine Person den Anforderungen bestimmter Situationen und Rollenerwartungen anpasst, bezeichnet. Dazu passt das Werk von Lothar Weuthen, der bekannte Weltpolitiker porträtiert und Zitate aufzeigt, die nach Ansicht des Künstlers in ihren politischen Wirkungsphasen an Ansicht verloren haben. Das Verblassen der Porträts verdeutlicht den bildlichen "Gesichtsverlust" der Staatsmänner.

"In den Werken sollen sowohl die inneren als auch äußeren Merkmale der Menschen gezeigt werden", betont Gordon. Dabei muss der menschliche Körper selbst nicht im Mittelpunkt stehen, sondern kann allein durch die Wahrnehmung eines Raumes den Charakter eines Menschen verdeutlichen, wie es beispielsweise die Fotografie "Ende eines Altenheims" von SG Koezle umsetzt.

Organisiert wird die Ausstellung von Ute Augustin-Kaiser, die unter anderem bei der CAR Kunstmesse und Zeche Zollverein ausgestellt hat. Knapp acht Monate dauerte die Vorbereitung für diese Ausstellung im "H6". Bei der Vernissage am morgigen Freitag wird Bürgermeisterin Birgit Alkenings sprechen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Schau zeigt Personen und ihre "Fassaden"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.