| 00.00 Uhr

Hilden
Schnitzler schafft Platz für Gebrauchte

Hilden: Schnitzler schafft Platz für Gebrauchte
Oliver Kamps und Sandra Greven vom Autohaus stehen auf der Fläche, die Grundlage für die neue Halle ist. Dorthin will der Händler die gebrauchten Wagen auslagern. FOTO: Ralph Matzerath
Hilden. In Hildens Nordwesten entsteht ein weiterer Standort des Autohauses. Bis zu 180 Gebrauchtwagen werden gezeigt. Von Alexandra Rüttgen

Die Streckenführung auf dem Gelände ist schon gut zu erkennen. Auf dem dunklen Pflaster können Interessierte entlangfahren und das Angebot in Augenschein nehmen. Auf dem hellen Pflaster werden künftig Gebrauchtfahrzeuge stehen - rund 180 so genannte "Weltautos": gebrauchte Fahrzeuge der Firma VW, für deren Top-Zustand besondere Zertifikate garantieren. Handwerker und Dienstleister finden außerdem etwa 20 gebrauchte Nutzfahrzeuge in der Ausstellung. Für das Autohaus Schnitzler sind Autos aus zweiter Hand ein Wachstumssegment: "Alleine im vergangenen Jahr haben wir rund 2500 Gebrauchtwagen verkauft", sagt Oliver Kamps, Verkaufsleiter Gebraucht- und Neuwagen. Und die Zahlen steigen weiter - vor allem auch dank des Qualitätsversprechens von VW.

Um für die Gebrauchten mehr Platz zu machen, investiert das Autohaus Schnitzler jetzt einen Geldbetrag "im Millionenbereich". In Hildens Nordwesten lässt es an der Straße Auf dem Sand/Ecke Hans-Sachs-Straße eine neue Verkaufsstelle errichten. Einfach war der Umzug nicht: "Wie haben mehr als ein Jahr verhandelt," berichtet Schnitzler-Geschäftsführer Markus Keller, "bis wir den neuen Standort hatten." Jetzt aber ist der Neubau auf dem 4000 Quadratmeter großen Areal in vollem Gange. Die alten Gebäude sind bereits abgerissen.

Zuvor war an dieser Stelle die Firma Mathias Becker GmbH "Die Glaswerkstatt" ansässig. Nachdem deren Inhaber Raimund Becker im Dezember 2012 starb, wurde das Gelände verkauft. Sein ehemaliger Mitarbeiter Karl-Heinz Zielke, 30 Jahre lang im Betrieb, machte indes weiter. Er gründete die Becker Spezialglas GmbH und zog mit allem Material nicht weit weg vom alten Standort an die Straße In den Weiden 4. Von den ehemals drei Mitarbeitern "bin ich der einzige, der übrig geblieben ist", erzählt Zielke; die Einkünfte vermögen nur ihn zu ernähren. Zielke ist einer von nur noch drei Händlern in Deutschland, die Kunstglas vertreiben. Es wird zum Beispiel für den Bau von Kirchenfenster oder die Herstellung von Tiffany-Leuchten genutzt.

Voraussichtlich am 5. September will das Autohaus Schnitzler seinen neuen Standort mit einem Fest eröffnen. Dabei gibt es gleich mehrere Gründe zu feiern, denn die Erweiterung ist nicht nur räumlich: Von dem neuen Standort verspricht sich die Firma Schnitzler, bis zu 500 Autos im Jahr mehr zu verkaufen als bislang. Sie werden rund zehn Millionen Euro mehr Umsatz einbringen. Zudem werden in Werkstatt und Vertrieb fünf neue Arbeitsplätze geschaffen.

Bevor ein Weltauto zum Verkauf angeboten wird, unterziehen es die Fachleute von Schnitzler einem gründlichen Qualitätscheck. Außerdem werden fehlerhafte Teile direkt durch neue ersetzt, nach dem Standard von Volkswagen. Nach dem Kauf profitieren die Kunden von einer Gebrauchtwagengarantie von mindestens einem Jahr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Schnitzler schafft Platz für Gebrauchte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.