| 00.00 Uhr

Hilden
Schüler lernen: So geht's im Straßenverkehr zu

Hilden. Mit praxisnaher Verkehrserziehung geht die Wilhelm-Busch-Schule in Hilden mit großem Engagement voran. Im Juni hatten die Kinder die Möglichkeit, eine eindrucksvolle Schulung zum Thema "Toter Winkel bei Lkws" zu erhalten. Dazu war der Verein "Die Transportbotschafter" vor Ort auf dem Schulhof "Zur Verlach", und er brachte einen dieser schönen und großen amerikanischen Trucks zur Anschauung mit. Die Kinder wurden mit diesem großen Truck auf dem Schulhof nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch auf den lebensgefährlichen "toten Winkel" aufmerksam gemacht und erlebten hautnah, wie gefährlich er ist.

Anlässlich eines Pilotprojektes im Kreis Mettmann erhielt nun auch die Wilhelm-Busch-Schule für ihr Engagement von dem Verein "Transportbotschafter" das "Toter Winkel"-Siegel. Schon im Mai hatte es eine Busschule für beide Schulstandorte gegeben, der am 15. Juni noch eine weitere folgte. Spielerisch stellten die Schüler unter Anleitung erfahrener Rheinbahn-Mitarbeiter im Bus-Depot Benrath Alltagssituationen nach. Der Crash-Dummy "Tim Tonne" ist Teil des Konzeptes: Er macht den Kindern anschaulich klar, welche Gefahren im Straßenverkehr lauern können und wie man sie vermeidet. Gemeinsam wurden einfache Regeln erarbeitet, die die Kinder direkt vor Ort ausprobieren und trainieren können. Das sind Themen, die von den Fachleuten gemeinsam mit den Kindern erarbeitet wurden:

· Der Weg zur Haltestelle: rechtzeitig losgehen; sehen und gesehen werden; Wahl des sichersten, nicht des kürzesten Weges

· Die Haltestelle: Wo stehe ich sicher? Welchen Platz brauchen Bahn und Bus beim Anfahren der Haltestelle? Umgang mit Mutproben und Rangeleien

· Ein -und Aussteigen: Wie geht es für alle am schnellsten und ohne Drängeln? Freihalten der Türbereiche

· Verhalten in Bahn und Bus: Wie stehe und sitze ich richtig? Wohin mit dem Tornister?

· Notfall-Einrichtungen: Nothämmer, Türöffner, der Ausstieg durch die Dachluken; richtiges Verhalten bei Unfällen und Notfällen. Dazu problematische Themen: z.B. Vandalismus und Schwarzfahren; Kontaktaufnahme mit der Polizei.

www.rp-online.de/hilden

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Schüler lernen: So geht's im Straßenverkehr zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.