| 00.00 Uhr

Hilden
Schwerer Unfall: Polizei sucht weiterhin Zeugen

Hilden. Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, die helfen können, Details zum schweren Verkehrsunfall vom Wochenende aufzuklären. Am Samstag war gegen 13.25 Uhr eine 58-jährige Frau mit ihrem Pedelec auf der Hofstraße unterwegs.

In Höhe der S-Bahn-Unterführung stieß sie gegen die geöffnete Fahrertüre eines am Fahrbahnrand abgestellten Mercedes. Eine 32-jährige Hildenerin hatte den Mercedes dort angehalten und saß noch in ihrem Wagen. Bei dem Sturz zog sich die Zweiradfahrerin trotz Helm lebensgefährliche Verletzungen zu und kam in die Uniklinik Düsseldorf.

Wie die Polizei gestern berichtete, hat sich an diesem Zustand bislang nichts geändert. Die 58-Jährige konnte noch nicht zum Unfallhergang befragt werden. Für die Polizei ist nach wie vor die Frage, ob die Fahrertür des Pkw gerade geöffnet wurde oder schon länger offen stand, von Bedeutung. Diese Frage blieb jedoch bis jetzt ungeklärt. Die Beamten bitten daher Zeugen des Vorfalls, sich zu melden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden unter Telefon 02103 898-6410 jederzeit entgegen.

(arue)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.