| 00.00 Uhr

Hilden
Senioren- und Behindertenbeirat feiern ihren 40. Geburtstag

Hilden. Es ging festlich zu im Seniorenzentrum am Erikaweg, denn gestern wurde gleich dreifach gefeiert. Das 40-jährige Bestehen des Behindertenbeirats und des Seniorenbeirats sowie die 25-jährige Partnerschaft zwischen Stationär Nona in der Stadt Nové Mesto und dem Behindertenbeirat der Stadt Hilden standen im Mittelpunkt des Tages. Alle drei Festlichkeiten seien sehr besonders, betonte die Bürgermeisterin Birgit Alkenings. In ganz Nordrhein-Westfalen gebe es nämlich nur einen anderen Seniorenbeirat, der genauso alt ist wie der Hildener, der Behindertenbeirat sei sogar der einzige. Auch die Partnerschaft sei etwas Besonderes, denn "sie ist noch während des Kalten Krieges entstanden", sagt Alkenings. Von Laura Micus

Die Veranstaltung wurde eröffnet von Layla Harbi, Marie Witzki und Amina Harbi, einem Mandolinen-Trio der Musikschule Hilden. Die jungen Musikerinnen wurden mit lautem Applaus belohnt. Das Trio hatte im Mai dieses Jahres den ersten Preis im Bundeswettbewerb von Jugend musiziert gewonnen; das Seniorenzentrum war besonders stolz, es nun bei ihrem Festakt zu Gast zu haben. Ein weiterer Dank ging an junge Leute der Taschengeldbörse, die tatkräftig mithalfen und so die Veranstaltung möglich machten.

Hiltrud Stegmaier ist aktiv im Senioren- und Behindertenrat. Seit 2004 ist sie die stellvertretende Vorsitzende des Seniorenbeirates und organisiert zahlreiche Veranstaltungen. "Vier Mal im Jahr haben wir in der Stadthalle Veranstaltungen für Senioren", sagt sie. Es gibt drei Tanznachmittage, natürlich zum Mitmachen, wie sie betont. Etwa 250 Personen seien jedes Mal dabei. In der Karnevalszeit gibt es außerdem einen närrischen Nachmittag.

Der Seniorenbeirat besteht aus elf Mitgliedern und elf Vertretern aus den Hildener Parteien. Früher waren es etwas weniger, "aber in den letzten vier Jahren haben wir das aufgestockt", so Stegmaier. Der Behindertenbeirat hat neun Mitglieder. Dort ist Stegmaier die Schriftführerin. Die Mitglieder organisieren ein Mal im Jahr eine Großaktion für Menschen mit und ohne Behinderung.

Die Mitglieder aus beiden Beiräten waren bei dem Festakt zu Gast, auch die Vorsitzenden Klaus Dupke und Gerd Wimmershoff hielten eine Ansprache, in der sie ihren Stolz über das langjährige Bestehen ausdrückten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Senioren- und Behindertenbeirat feiern ihren 40. Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.