| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
So beugen Handwerker fürs Alter vor

Kreis Mettmann. Viele Handwerksunternehmer versäumen es, sich rechtzeitig mit ihrer Altersvorsorge zu beschäftigen. Die einen vertrauen darauf, dass sie dazu immer noch Zeit und dann mehr Geld haben. Die anderen hoffen, ihren Ruhestand zum Teil durch den Verkauf ihres Betriebs zu finanzieren. "Doch das ist häufig ein Traum, für den im Rentenalter ein hoher Preis bezahlt werden muss", weiß Hubert Kersting, Betriebsberater der Handwerkskammer Düsseldorf. Er ist dort Spezialist für Firmennachfolgen, Krisenintervention, Finanzierung und Controlling. "Auskömmliche Verkaufserlöse lassen sich nur für erfolgreiche Unternehmen erzielen. Und erfolgreich heißt: Das Unternehmen schreibt gegenwärtig gute Zahlen - und lässt dies auch für die Zukunft erwarten."

Die Handwerkskammer Düsseldorf und das Deutsche Handwerksblatt (Düsseldorf) laden alle interessierten Handwerksunternehmer ein zu einer Informationsveranstaltung unter dem Titel "Das habe ich mir verdient! Rechtzeitig vorsorgen für einen sorgenfreien Ruhestand". Nach dem Vortrag stehen Experten für weitere Fragen zur Verfügung.

Die Informationsveranstaltung läuft am 14. April von 16 bis 19.30 Uhr im Konferenzbereich der Handwerkskammer Düsseldorf, Georg-Schulhoff-Platz 1, Düsseldorf.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.hwk-duesseldorf.de/altersvorsorge.

(arue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: So beugen Handwerker fürs Alter vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.