| 00.00 Uhr

Hilden
Sparkasse lädt Unternehmer ein

Hilden. Das Mittelstandsforum bietet Themen von Digitalisierung bis Anlagestrategien.

Vor zwei Jahren gab es die Premiere, jetzt lädt die Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert (HRV) erneut Unternehmer zum Mittelstandsforum ein: Am Donnerstag, 9. November, dreht sich im Velberter Forum Niederberg alles um Themen, die nahezu jeden Betrieb unabhängig von seiner Branche oder Größe betreffen.

Arbeitet das eigene Unternehmen mit der größtmöglichen Effizienz? Wie lassen sich internationale Geschäftsbeziehungen erfolgreich auf- oder ausbauen? Ist der Betrieb aktuellen Herausforderungen wie der Digitalisierung gewachsen? Wie steht es um die Absicherung gegen Risiken? Und welche Anlagestrategien kann man der anhaltenden Nullzinsphase entgegensetzen?

Aus drei Themenforen können die Teilnehmer ihre persönlichen Schwerpunkte wählen. Die Vorträge decken dabei eine große Bandbreite ab. Auf dem Programm stehen die Herausforderungen der Digitalisierung ebenso wie Anlagestrategien im Nullzinszeitalter oder Ressourceneffizienz.

Weitere Themen sind unter anderem die "Fabrik von morgen", der Auf- und Ausbau internationaler Geschäftsbeziehungen sowie die Vorsorge für das Unternehmen und den Unternehmer. Für alle Vorträge stehen erfahrene Experten zur Verfügung, die auch weitergehende Fragen beantworten. Mehrere Informationsstände runden das Veranstaltungsangebot ab. Eröffnet wird das Forum durch den Chefvolkswirt der DekaBank, Holger Bahr: Er wirft einen Blick auf die derzeitige "Welt im Ungleichgewicht" und wagt einen konjunkturellen Ausblick auf 2018. Den Abschluss der Veranstaltung bildet der Beitrag des bekannten Sportlers und Musikers Joey Kelly. Sein Thema: Wie man seine Ziele auch unter schwierigen Bedingungen erreicht. Die Teilnahme am Forum ist kostenlos. Interessenten melden sich an unter www.sparkasse-hrv.de/mittelstandsforum.

(arue)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Sparkasse lädt Unternehmer ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.