| 00.00 Uhr

Hilden/Haan
Sparkassen bieten neuen Service an

Hilden/Haan. Online-Auszüge sind bei der Sparkasse HRV künftig steuerlich anerkannt. Die Stadt-Sparkasse Haan hat sich "Paydirekt" angeschlossen. Von Alexandra Rüttgen

Kontoauszüge im Online-Banking gibt es schon länger, und auch viele Unternehmer schätzen ihre Vorteile: Die virtuellen Mitteilungen in Form von Dateien lassen sich einfach speichern oder ausdrucken, Portokosten entfallen. Als steuerliche Belege von Geschäftsleuten waren sie bisher jedoch nicht unbedingt anerkannt. Für die Geschäftskunden der Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert (HRV) wird sich das jetzt ändern: Heute, am 1. August, führt die Sparkasse für sie den "Elektronischen Kontoauszug mit qualifizierter Signatur" ein.

Belege, die steuerlich anerkannt werden, müssen vor allem eine Voraussetzung erfüllen: Es muss sichergestellt sein, dass sie vom Steuerpflichtigen nicht mehr verändert werden können. Durch die qualifizierte Signatur wird diese Voraussetzung erfüllt. Sie ist der Nachweis dafür, dass der Auszug tatsächlich von der Sparkasse erstellt wurde.

Damit ist der elektronische Kontoauszug einem Papier-Auszug gleichgestellt. Voraussetzung für den Empfang des neuen E-Kontoauszugs ist eine Freischaltung im Onlinebanking für das Elektronische Postfach. Eines ändert sich allerdings auch beim neuen Verfahren nicht: Wie alle anderen steuerlichen Belege müssen auch elektronisch übermittelte Kontoauszüge zehn Jahre aufbewahrt werden.

Weiterführende Informationen zum elektronischen Kontoauszug mit qualifizierter Signatur gibt es auf der Homepage der Sparkasse HRV unter www.sparkasse-hrv.de/ekontoauszug - und bei den Kundenberatern der Sparkasse.

Auch die Stadt-Sparkasse Haan bietet Online-Kunden einen neuen Service an: Sie hat sich "Paydirekt" angeschlossen, dem Online-Bezahlverfahren der Sparkassen und Banken. Das erleichtert das Einkaufen im Internet. Denn der Onlineeinkauf ist immer eine Vertrauenssache, so der Sparkassen-Vorstand. Beim Bezahlen mussten sich Online-Kunden bisher auf bankfremde Anbieter wie PayPal oder Sofortüberweisungen verlassen. Doch jetzt gibt es eine Bezahllösung "made in Germany": "Paydirekt" heißt das Online-Bezahlverfahren der Sparkassen und Banken.

"Gerade bei der Bezahlung wünschen sich viele Kunden die Sicherheit, dass ihre Daten in guten Händen sind", weiß Udo Vierdag, Vorstand der Stadt-Sparkasse Haan. Diesem Wunsch entspreche sein Geldinstitut mit "Paydirekt". Das neue gemeinsame Online-Bezahlverfahren sei die einfache und sichere Alternative zu bisherigen Online-Bezahlverfahren. "Das neue Verfahren bietet ein hohes Maß an Sicherheit sowohl für unsere Kunden als auch für die Händler, da die Daten nicht für Dritte zugänglich gemacht werden" sagt Axel Weber, Vorstandsmitglied der Stadt-Sparkasse Haan.

Ebenfalls von Vorteil sei, dass der Händler unmittelbar nach der Zahlung eine Bestätigung erhält und die Ware somit schnell liefern kann. Außerdem genießen die Kunden den Käuferschutz von Paydirekt: Liefert ein Händler nicht, erhalten die Käufer das bereits bezahlte Geld schnell und unkompliziert zurück.

Paydirekt ist ganz einfach zu nutzen: Nutzer lassen sich im Online-Banking unter dem entsprechenden Menüpunkt registrieren und die persönlichen Daten bestätigen. Nun reicht bei einem Onlineeinkauf im Regelfall nur noch die Eingabe von Benutzername und Passwort, und die Zahlung wird bestätigt - ganz bequem und ohne Risiko von zu Hause aus.

In seltenen Fällen, so beispielsweise bei einer Abweichung der Lieferadresse, werden die Kunden dazu aufgefordert, mittels der Eingabe einer TAN - also einer Zahlenkombination, die denselben Wert einer Unterschrift hat - für eine zusätzliche Absicherung zu sorgen. Diese TANs werden von den Banken an die Kunden ausgegeben. Eine einmal verwendete TAN kann nicht noch einmal genutzt werden. Das erhöht die Sicherheit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden/Haan: Sparkassen bieten neuen Service an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.