| 16.50 Uhr

Handball
Ohne echten Torjäger steht die Spielkunst im Fokus

Bereits seit Anfang des Schuljahres trainiert die Mannschaft der Adolf-Reichwein-Schule für die Stadtmeisterschaft, die am Samstag um neun Uhr in der Sporthalle am Bandsbusch beginnt. Allerdings üben die Nachwuchskicker nicht in der Halle, sondern auf dem neuen DFB-Kleinspielfeld, das am 18. März seine offizielle Einweihung erfährt.

"Im Winter ist deshalb das Training öfters ausgefallen", berichtet Dagmar Schmid. Die Schulleiterin weiß um die Besonderheiten des Kunstrasens, der bei Schnee und Eis ebenfalls der Pflege bedarf.

Der Aufwärtstrend ist deutlich. "Zweimal haben wir den dritten Platz geholt", blickt Schmid gerne auf die beiden letzten Turniere zurück. Überhaupt misst sie dem Sport eine große Bedeutung bei. "Wir sind auf jeden Fall eine bewegungsfreudige Schule", unterstreicht die Leiterin und verweist mit Blick auf motorische und konditionelle Defizite vieler Kinder auf die gute Zusammenarbeit mit dem Talentförderclub Hilden. In den Pausen ist zum Beispiel der Spielpavillon heiß begehrt – in dem kleinen Gartenhäuschen lagert Spielmaterial in vielen Varianten. Besonders stolz ist die Schulleiterin aber auf den erfolgreichen Schwimmunterricht. "Trotz des hohen Migrantenanteils: Alle Kinder, die wir jetzt entlassen, können schwimmen – ein Verdienst vor allem von Frau Dudda", lobt sie.

Für die diesjährigen Fußball-Titelkämpfe schraubt Dagmar Schmid die Erwartungen etwas zurück. "Wir haben diesmal keinen Torjäger", sagt sie. Wohlwissend: "Wir spielen sehr schön, aber im Moment nicht unbedingt erfolgreich. Da wird es schwierig, zu gewinnen." Zumindest aber wollen Mohamed El Bakali, Ensar Selmani, Nils Röttger, Leon Täger, Ramazan Kocak, Jean-Marc Orelio, Hasan Akay, und Oguz Kaan Capoglu mit ihren technischen Fertigkeiten die Zuschauer begeistern. Und vielleicht gelingt dem aus Dritt- und Viertklässlern bestehenden Adolf-Reichwein-Team ja auch ohne einen schlagkräftigen Stürmer wie im vergangenen Jahr das eine oder andere entscheidende Tor.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Ohne echten Torjäger steht die Spielkunst im Fokus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.