| 17.18 Uhr

Fußball
VfB 03 hofft auf Überraschung

Im Halbfinale des Kreispokals sind die Hildener Landesliga-Fußballer heute Abend gegen den Niederrheinligisten Ratingen 04/19 klar in der Außenseiterrolle. Der Sieger zieht in den Niederrheinpokal ein. Von Birgit Sicker

VfB Hilden – Ratingen 04/19. In der Meisterschaft läuft es für die Fußballer des VfB 03 zurzeit nicht wirklich rund. In den ersten sechs Landesliga-Begegnungen des neuen Jahres holten die Hildener gerade einmal drei Punkte. Zu wenig, um mit breiter Brust in die nächsten Wochen zu gehen. Der Bonus vom 3:3-Achtungserfolg gegen den damaligen Spitzenreiter VfR Neuss ist längst aufgebraucht. Entsprechend deutlich schätzt Michael Kulm die Lage vor dem heutigen Pokalduell gegen den Niederrheinligisten Ratingen 04/19 (19 Uhr, Hoffeldstraße) ein. "Wir sind krasser Außenseiter, da brauchen wir nicht lange drumherum zu reden", betont der Trainer. Die Erwartungen sind deshalb gering, doch Kulm weiß: "Das ist vielleicht die kleine Chance, die wir nutzen können. Wenn es positiv läuft, wäre es eine Riesenüberraschung." Zugleich schränkt der 44-Jährige ein: "Wir wollen Einsatz zeigen und das maximal Mögliche rausholen. Zu einem Sieg gehört aber auch eine Menge Glück dazu."

Personell sind die Vorzeichen nach wie vor bescheiden. So fallen zwei weitere Akteure aus, auf die Kulm am Sonntag noch bauen konnte, denn Martin Steltzner hat schulische Verpflichtungen und Henning Scholl beklagt Oberschenkelprobleme. Auch der Einsatz von Manuel Trebbin ist fraglich – der Mittelfeldakteur meldete sich mit Magen-Darm-Infekt vom Training ab. Das Lazarett komplettieren Markus Zimmermann (Bluterguss im Knie), Florian Marx (muskuläre Probleme), Tim Dieckerhoff (Sprunggelenk), und Sebastian Siebenbach (Achillessehne).

Zumindest Torwart Siebenbach will am Donnerstag wieder in die Übungseinheiten einsteigen. "Unter diesen Umständen werde ich wohl Kryzstof Benedyk und Udo Wimmershoff von Beginn an bringen", sagt Michael Kulm. Wohlwissend: "Beide haben noch einen merklichen Trainingsrückstand." Mindestens drei A-Junioren sollen deshalb heute Abend zumindest in den Kader rücken. "Auf jeden Fall sind Leon Gutowski und Angelo Bello dabei", verkündet Kulm.

Für die Ratinger ist ein Sieg im Halbfinale das erklärte Ziel. Denn erstmals seit fünf Jahren will der Niederheinligist wieder in den Niederrheinpokal einziehen. Im vergangenen Jahr versalzte der SV Hilden-Nord der Truppe von Karl Weiß die Suppe. Deshalb ist der Trainer vor dem Auftritt beim Norder Ortsrivalen gewarnt: "Die Aufgabe ist nicht einfach, aber lösbar." Doch Weiß unterstreicht: "Wir wollen den ersten Matchball verwandeln." Denn im Falle einer Niederlage bietet sich noch die Chance, im Entscheidungsspiel gegen den SV Hösel, der im anderen Halbfinale TuRU Düsseldorf mit 1:7 unterlag, den Einzug klarzumachen.

Zuletzt entschieden die Ratinger immerhin drei von vier Meisterschaftsspielen für sich. "Wenn wir das Pokalspiel gewinnen – wovon ich ausgehe –, dann hatten wir einen guten März. Zwar mit kleinen Dellen, aber er war okay", erklärt Karl Weiß. Der Coach will in Hilden auf jeden Fall Hans Seidenzal, Hakan Yalcinkaya und Ahmet Isiklar schonen. Daniel Rehag steht nach seiner Rotsperre wieder zur Verfügung, ebenso Patrick Fiedorra, der zuletzt aus beruflichen Gründen pausierte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: VfB 03 hofft auf Überraschung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.