| 00.00 Uhr

Hilden
Stadt warnt vor Betrügern

Hilden. Unternehmen aus Hilden haben in den letzten Tagen Briefe mit dem Betreff "Eilige Mitteilung - Zentralisierung gewerblicher Daten" erhalten. Absender ist die Firma Europe REG Services Ltd. mit Sitz in Malta. Darin heißt es: "... die Zweigstelle in Leipzig übernimmt seit der Auflösung dezentraler Gewerbeverzeichnisse die Abwicklung der Gewerbeverzeichnisse in der Bundesrepublik Deutschland". Durch diesen Text kann leicht der Eindruck eines amtlichen Schreibens entstehen, zumal der Brief und ein beigefügtes Formular mit einem stilisierten Adler versehen sind, teilt der Hildener Ordnungsamtsleiter Michael Siebert mit. Dem sei aber nicht so. Das Ordnungsamt stellt ausdrücklich klar, dass es sich bei dem Angebot um eine private Dienstleistung handelt, die Kosten in Höhe von 1242,36 Euro nach sich zieht.

Wer in Deutschland ein Gewerbe betreiben möchte, muss dies der zuständigen Behörde anzeigen. In Hilden ist das Sachgebiet Gewerbe- und Gaststättenangelegenheiten der Stadtverwaltung verantwortlich. Voraussetzungen für die Anmeldung sind die Vorlage eines gültigen Ausweises sowie die vollständig ausgefüllte und unterschriebene "Gewerbe-Anmeldung".

Die Stadt erhebt für die Bearbeitung eine Gebühr von 20 Euro. Unter "www.hilden.de" finden Interessierte alle wichtigen Informationen rund um die An-, Um- und Abmeldung eines Gewerbes auf einen Blick. Die erforderlichen Dokumente können dort ebenfalls heruntergeladen werden.

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Stadt warnt vor Betrügern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.