| 00.00 Uhr

Hilden
Stadtbücherei und Volkshochschule bilden Vorlesepaten aus

Hilden. An Menschen, die gerne lesen und Freude am Umgang mit Kindern und Jugendlichen haben, richtet sich die Vorlese-Werkstatt unter Leitung von Helga Schwarze. Die Referentin wird am Montag, 7. November, von 9.30 bis 13 Uhr in der Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3, bei einem Training wissenswerte Tipps für richtiges Vorlesen geben.

"Vorlesen ist für Kinder der Einstieg in die Welt der Literatur. Die Art des Vorlesens hat wesentlichen Anteil daran, ob ein Kind später selber Bücher liest oder nicht", sagt Helga Schwarze, die als Bibliothekarin bei der evangelischen Fachstelle für Bibliotheken angestellt ist und dort kirchliche Bibliotheken berät sowie die meist ehrenamtlich Tätigen für ihre Arbeit schult.

Neben der Vermittlung der Vorlesetechniken wird sie geeignete Vorlesebücher und Methoden für deren Einsatz vorstellen und auf Altersbeschränkungen eingehen. "Anschließend besteht die Möglichkeit, dass die Teilnehmer als ehrenamtliche Vorlesepaten in Kindergärten und Grundschulen eingesetzt werden", erklärt Bibliotheksleiterin Claudia Büchel. "Interessierte können so ihre Lesefreude an Kinder weitergeben", ergänzt Juliane Kerzel-Kohn, Fachbereichsleiterin der Volkshochschule Hilden-Haan.

Bei der Werkstatt handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung von Stadtbücherei und VHS Hilden-Haan.

Eine Anmeldung unter der Kursnummer L21104 ist erforderlich; dies ist nur bei der VHS Hilden-Haan unter Telefon 02103 500530 möglich. Die Teilnahme kostet zwölf Euro.

(arue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Stadtbücherei und Volkshochschule bilden Vorlesepaten aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.