| 00.00 Uhr

Familienunternehmer
Besuch bei Bäcker Schüren

Hilden. Der Verband "Die Familienunternehmer" Regionalkreis Niederrhein hat die Backstube von Bäcker Schüren in Hilden besucht, um mehr über das Erfolgsrezept von Inhaber Roland M. Schüren zu erfahren. Nach der Begrüßung durch den Regionalkreisvorsitzenden Andreas Oehme erläuterte Roland Schüren anschaulich und mit viel Leidenschaft seine Firmenphilosophie: Ressourcen schonen, nur natürliche Zutaten verwenden, nachhaltig und umweltverträglich produzieren.

Der gelernte Bäckermeister und Diplom-Betriebswirt backt mit Wärmeerzeugung aus Biomasse, nutzt konsequent Solarenergie sowie Kälteanlagen mit Wärmerückgewinnung, hat in seinem Fuhrpark fast ausschließlich Elektrofahrzeuge und verzichtet bei der Teigverarbeitung auf den Einsatz von Maschinen - dem Geschmack zuliebe. "Beim Backen ist menschliche Handwerkskunst gefragt. Nur so können wir die hohe Qualität unserer Ware garantieren", erläuterte Schüren.

Beim anschließenden Firmenrundgang lernten die rund 30 Besucher, dass ein guter Teig "nur" Handwerkskunst und das richtige Zusammenwirken von Wasser, Mehl und Hefe braucht sowie Salz. Nicht mehr - aber auch nicht weniger. Das Familienunternehmen von Roland M. Schüren wurde 1905 in Haan gegründet. Inzwischen beschäftigt der Betrieb 248 Mitarbeiter, betreibt 18 Filialen und stellt ungefähr 60 verschiedene Brot- und 30 Brötchensorten her.

Der Verband "Die Familienunternehmer" hat 5000 Mitglieder. Ihre Unternehmen erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 300 Milliarden Euro. Mehr als 90 Prozent der Unternehmen in Deutschland sind eigentümergeführte Familienunternehmen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Familienunternehmer: Besuch bei Bäcker Schüren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.