| 00.00 Uhr

Automobiltreffen
Boxerfreunde legen Boxenstopp in Haan ein

Automobiltreffen: Boxerfreunde legen Boxenstopp in Haan ein
Vom Brezel-Käfer bis zum Samba-Bus, vom Karman Ghia bis zum schnittigen Replica. Viele Jahrzehnte Automobil-Geschichte waren beim siebten Treffen der VW-Boxer-Freunde in Haan zu bewundern. FOTO: Markus Niegel
Hilden. Rund 250 Oldtimer aus dem Hause Volkswagen rollten zum siebten Treffen der Hobbygemeinschaft Volkswagen-Boxer-BergischesLand (VWBBL) auf das Gelände des Altmann-Autolandes an der Düsseldorfer Straße in Haan. Viele Besucher staunten über die Vielfalt der Fahrzeugtypen mit dem luftgekühlten Boxermotor und schwelgten in Erinnerungen. Die Oldie-Besitzer selbst genossen das Wiedersehen mit Gleichgesinnten und hatten Spaß bei der Preisverleihung. Die Auszeichnung für die weiteste Anfahrt ging an einen Feuerwehr-Bulli aus Belgien. Die Preisverleihung für schöne, interessante und seltene Fahrzeuge haben viele Fahrzeuge erreicht, das Team vom VWBBL suchte sich zehn davon heraus.

Die Hobbygemeinschaft hatte auch eine Sonderausstellung organisiert, bei der Replika auf VW Basis vorgestellt wurden. In der 90 Jahre alten Auslieferungshalle konnten unter anderem bestaunt werden: Porsche 904, 356 Coupe/Speedster, 550 Spider, Buggie´s, Bugatti, ein bis ins Detail getreuer Herbie, FT Bonito und gleich drei Puma. Die vielen Gäste trafen sogar auf ein seltenes Aragati-Replika. Nicht nur Autofreunde aus der Region kamen zum Opelhändler nach Haan. Reinhard Meeß machte mit einigen Mitgliedern vom Oldtimer Replika Club (ORC) Westfalen eine Ausfahrt zu den VWBBL ´ern nach Haan. Die Pendelachser-Freunde aus Düsseldorf, die Ruhrpott-Buggies, Wuppertaler Tal-Buggies

und viele andere machten sich auf, das familiäre Treffen in der Gartenstadt zu besuchen.

Die VWBBL'er stellten sich wieder in den Dienst der guten Sache: Der Erlös des Tages wird der Haaner Kleiderkammer zugute kommen. Markus Niegel, Organisator des Boxer-Treffens, und seine Frau Birgit Niegel - ist Geschäftsführerin des Autolandes - engagieren sich für die Haaner-Kleiderkammer. Markus Niegel bringt in der Freizeit Fahrräder zur Kleiderkammer oder organisiert ganze Familienumzüge zusammen mit Gleichgesinnten.

Die Spendenübergabe will die Hobbygemeinschaft zu einem späteren Termin organisieren und dabei dann Brigitte Hausdorf und ihrem Kleiderkammer-Team die Spendensummer nennen und überreichen. Die Haaner Kleiderkammer steht aktuell vor ihrem Umzug von der Steinkulle in neue Räume an der Friedrich-Ebert-Straße am Nachbarsberg. Auch will die Initiative dann als gemeinnützige GmbH den Kleiderkammer-Betrieb tragen. Denn der Sozialdienst katholischer Frauen und Männer zog sich zurück.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Automobiltreffen: Boxerfreunde legen Boxenstopp in Haan ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.