| 00.00 Uhr

Auszeichnung
Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold für Paul Kremeyer

Hilden. Kürzlich hat der Freundeskreis der Bundeswehr sein traditionelles Grillfest vor der Sommerpause mit 220 Mitgliedern und Gästen - mit und ohne Uniform - in der Waldkaserne an der Elberfelder Straße gefeiert.

Für besondere Verdienste um die Bundeswehr hat der Standortälteste Hilden, Oberst Harald Wegener, im Auftrag der Bundesministerin für Verteidigung dem ehemaligen Vorsitzenden des Vereins, Paul Kremeyer, das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold verliehen. Regierungsamtsrat außer Dienst und Major der Reserve Paul Kremeyer stand 14 Jahre dem Freundeskreis vor und verstärkte die Beziehungen der Bürger der Stadt zu ihren Soldaten in der Waldkaserne. Bürgermeisterin Birgit Alkenings war unter den ersten Gratulanten und bestätigte seine erfolgreiche Vereinsarbeit. 2015 hatte sie Paul Kremeyer bereits für seine Verdienste mit der Fabry-Medaille in Bronze ausgezeichnet. Der Freundeskreis fördert seit fast vierzig Jahren den Kontakt zwischen der Bundeswehr und den Bürgern der Stadt Hilden. Die Patenschaft zwischen dem Rat der Stadt Hilden und den Truppenteilen der Waldkaserne gestaltet der Verein mit. Im Rahmen des fürsorglichen Miteinanders aller Bürger in der Stadt unterstützt er Soldaten auf vielfältige Weise in ihrem Dienst und ihrer Freizeit. Zu den aus Hilden im Ausland eingesetzten Soldaten hält er Verbindung. Der Freundeskreis erhält im Gegenzug einen unmittelbaren Zugang zur Bundeswehr in Vorträgen und bei Truppenbesuchen in ganz Deutschland. ilpl

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Auszeichnung: Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold für Paul Kremeyer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.