| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
Fahrdienst wird gut angenommen

Hilden. Die Helfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Paula Meyer und Raphael Harlos waren am Morgen des ersten Weihnachtstages unterwegs, um Bewohner von Senioreneinrichtungen zu ihren Familien zu bringen. Die erste Fahrt begann am Seniorenpark Darpe Diem und führte nach Gruiten. Im Laufe des Tages wurden auch noch andere Senioreneinrichtungen in Haan angefahren, um Bewohner abzuholen. Fünf weitere Helfer sorgten dafür, dass am Heiligen Abend und am ersten Weihnachtsfeiertag der Fahrdienst des DRK Haan rollte.

Erneut konnten mehr Fahrgäste als im vergangenen Jahr durch die Helfer begrüßt werden, insgesamt 26 Transporte. So wurden mit einem Behindertentransportwagen, den das Friedensheim in Haan zur Verfügung gestellt hatte, die zumeist im Rollstuhl sitzenden Fahrgäste zu Kindern, Enkeln oder Urenkeln gebracht um dort ein paar schöne Stunden zu verbringen. Hierfür legten die Helfer des Roten Kreuzes 180 Kilometer zurück. Raphael Harlos, der die Anfragen zu den Fahrten aufgenommen hatte und die Touren koordinierte, berichtete, dass die Wünsche zu Heiligabend gar nicht alle erfüllt werden konnten und er leider auch Absagen erteilen musste.

Als ältester Fahrgast konnte Viktoria Nau begrüßt werden konnte, die das 100. Lebensjahr vollendet hat. Durch den Weihnachtsfahrdienst konnte sie erneut im Kreise der Familie den ersten Weihnachtsfeiertag verbringen. Als Lohn reichte den Helfern ein Dankeschön, denn jeder soll diesen Fahrdienst in Anspruch nehmen können, daher kostet er nichts.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: Fahrdienst wird gut angenommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.