| 00.00 Uhr

Caritas
Flüchtlinge lernen den Alltag kennen

Caritas: Flüchtlinge lernen den Alltag kennen
In einem Elternseminar wurden viele Fragen zum Leben von Familien behandelt. FOTO: Caritas
Hilden. Um Geflüchteten das Ankommen und das Leben in unserem Land zu erleichtern, organisiert der Fachdienst Integration und Migration des Caritasverbandes regelmäßig Bildungsangebote. Dabei deckt der Fachdienst ein breites Spektrum von Themen ab. So lockten die Veranstaltungen "Kulturschock", "Banking", "Wohnen und Energie" sowie "Beziehungsgestaltung von Frau und Mann - Flirtkurs" bereits eine große Zahl Interessierter in die Schulungen. Im Laufe des Sommers wurde das bestehende Angebot durch Seminare rund um die "Lebenswelt der Kinder" erweitert.

Rund 25 Familien aus den städtischen Unterkünften nahmen an den Elternseminaren Seminaren teil, berichtete Marica Basic. Im Vordergrund standen zwei wesentliche Fragen: Was braucht mein Kind, um sich in der Gesellschaf zu orientieren und sich gut zu entwickeln? Und wie kann ich als Mutter oder Vater mein Kind dabei unterstützen?

Neben pädagogischen Informationen thematisierten Eltern verschiedene Herausforderungen, die sie in den Flüchtlingsunterkünften erleben: Schutz und Sicherheit, Sauberkeit, Aufsichtspflicht und kulturelle Missverständnisse. Ein wichtiges Thema waren die Werteerziehung und die Frage: Wie kann ich meinem Kind Respekt, Rücksichtnahme und Toleranz nahebringen? Besonderes Interesse zeigten die Teilnehmer an dem Thema "Grenzen setzen und Regeln aufzeigen".

Das Kreisintegrationszentrum bietet Geflüchteten weitere Themen zur Medienerziehung, Gesundheitsförderung, Mehrsprachigkeit und Schuleintritt oder auch spezielle Seminare für Väter an.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Caritas: Flüchtlinge lernen den Alltag kennen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.