| 00.00 Uhr

Ausstellung
Gruppe "18-20" experimentiert mit Spitzweg-Bild

Hilden. In der besonderen Atmosphäre des historischen Hauses am Quall in Gruiten Dorf fand die Kunstausstellung der Gruppe "18-20" statt. Neun Künstler-Schülerinnen und ihre Lehrerin Eva Koch, die gerade den Akademiebrief mit Auszeichnung der Freien Akademie der Bildenden Kunst in Essen erhalten hat, zeigten eine Werkschau vom Feinsten.

Johanne Margarete Caspers, die Haanerin, ist bereits seit 2002 Mitglied dieser Gruppe. Ihr Lieblingsbild des letzten Jahres? Ein Herbstblatt, dessen Tautropfen sie mächtig viel Zeit gekostet habe, sagt Caspers. Auf jede ihrer Schülerinnen sei sie stolz, sagte Eva Koch bei der Begrüßung . Mit Wehmut mussten die Schülerinnen Abschied nehmen von Marianne Schönberger, der Gruitenerin. Ein Portrait des berühmten britischen Malers und Bühnenbildners David Hockney, das die Verstorbene gemalt hatte und den sie sehr verehrte, bezeichnete Eva Koch als eines ihrer Lieblingsexponate der Präsentation. Stolz zeigte sie aber auch ein Gemeinschaftswerk der acht Malerinnen. In Anlehnung an das berühmte Spitzweg-Bild "Der arme Poet" wurden acht kleine Bilder aneinandergereiht, jedes in der bevorzugten Technik der Malerin, um so ein Experimentier-Spaß-Kunstwerk der Gruppe 18-20 herzustellen. Übrigens: Die Damen treffen sich regelmäßig montags im Johanneshaus in Mettmann von 18 bis 20 Uhr. Gisela Neuland-Kreuz aus Vohwinkel ist erst seit einigen Monaten Mitglied dieser Runde. Die Pädagogin und Therapeutin lebt mit ihrer Experimentierfreude, mit den leuchtenden Farben. Ihre Collagen sind Hingucker. Es stellten außerdem aus: Kirsten Dörner, Michaela Eckel, Maria Kanisius-Reuter, Zhura Karduck, Annelie Mainzer-Besche und Dagmar Rüttger. Ihre eigenen Bilder zeigt Eva Koch in einer Ausstellung im Haus am Quall am Wochenende des zweiten Advent vom 3. bis 4. Dezember. Und einen Workshop für experimentelle Malerei bieten Eva Koch und Margarete Caspers im Johanneshaus in Mettmann am 19. November, von 12.30 bis 18 Uhr an. Anmeldung dazu per E-Mail unter "eva_koch@arcor.de" . gund

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ausstellung: Gruppe "18-20" experimentiert mit Spitzweg-Bild


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.