| 00.00 Uhr

Gut Gegeben
Inner Wheel Club spendet 11.500 Euro

Hilden. "Wir bedanken uns für ihre Arbeit, Menschen aller Altersklassen in ihren Nöten zu helfen." Ursula Bremen, Präsidentin des Inner Wheel Clubs Hilden-Haan-Neandertal, konnte elf Vertreter gemeinnütziger Organisationen begrüßen und bei der Gelegenheit insgesamt 11.500 Euro verteilen. Das Geld haben die Inner Wheel-Damen auf ihrem traditionellen Adventsbasar im Bürgerhaus eingenommen. Seit über zwanzig Jahren unterstützen sie damit zuverlässig auch kleinere Vereine wie etwa die Schwangerschaftsberatung "Donum Vitae"(vertreten durch Christel Meyer) in Hilden oder "Kipkel" (Dörthe Dittmann), Prävention für Kinder psychisch jranker Eltern in Haan.

Viele dieser nicht öffentlich geförderten sozialen Organisationen können nur mit regelmäßigen Spenden ihre Arbeit tun. Andere werden mit den Zuwendungen besondere Projekte oder Anschaffungen bestreiten. Andrea Roder, Leiterin des St.-Johannes-Hauses in Erkrath hatte einen kleinen Circus zur großen Freude für die Senioren eingeladen. Rita Rüttger und Lilo Löffler sind verantwortlich für das Frauenhaus Mettmann: "Wir können mit der Spende unbürokratische Selbsthilfe für die uns anvertrauten Frauen leisten.

" Das Frauenhaus gehört auf Initiative von Ingrid Theissen aus Haan schon seit 20 Jahren zu den geförderten Projekten. Für die Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen wird Christa Cholewinski vom Kinderschutzbund die Spende verwenden. Die Kleiderkammern in Hilden und Haan möchten dringend benötigte Regale anschaffen. Das versicherten die Verantwortlichen, Mechthild Hendrikson und Angela Brüntrup.

Heinrich Beyll kümmert sich in Haan um regelmäßiges Mittagessen für bedürftige Kinder. Maria Bertling, Leiterin des Vereins für Körper- und Mehrfachbehinderte aus Düsseldorf, kann mit der Spende einen Ausflug für ihre Schützlinge realisieren. Für einen Massagestuhl wird das Wohnheim des Vereins Autismus Rhein-Ruhr, vertreten von Elke Plachenka, das Geldgeschenk verwenden.

"Eins zu eins" kämen Spenden bei den betreuten Menschen an, sagte Robert Bosch, Leiter des Franziskus-Hospiz in Hochdahl. "Uns ist besonders wichtig, dass wir uns nicht nur finanziell engagieren, sondern auch persönliche Kontakte mit den geförderten Organisationen pflegen.", betonte die Inner Wheel Vize-Präsidentin Christine Heinen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gegeben: Inner Wheel Club spendet 11.500 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.