| 00.00 Uhr

Konzert
Kantorei lädt ein zu Duke Ellington

Hilden. "Geistliche Konzerte" komponierte Duke Ellington zwischen 1966 und 1973. Sie wurden in zahlreichen großen amerikanischen Kathedralen wie in San Francisco, New York und später auch in Europa, zum Beispiel in Westminister Abbey, aufgeführt. Unter der Leitung von Dorothea Haverkamp, Kantorin der evangelischen Kirchengemeinde Hilden, ist dieses ungewöhnliche Konzert am Sonntag, 18. März, um 19 Uhr in der Friedenskirche, Molzhausweg 2, zu hören und zu sehen.

Eintrittskarten gibt es an der Ticket-Zentrale in Hilden. Die Abendkasse ist ab einer Stunde vor Konzertbeginn geöffnet.

Immer mit dabei in Ellingtons Orchester waren seine Bigband, Solisten und Stepptänzer. Schon damals hatte er Chöre der Gemeinden mit einbezogen, hat schwarze und weiße Musiker gemeinsam in diesen Konzerten auftreten lassen. Leider sind diese Konzerte nur auf Tonträger aufgezeichnet, aber nie in Noten festgehalten worden. John Hoybye & Peder Pedersen haben 1995 diese Konzerte abgehört und für Chor, Bigband, Solo und Stepptänzer arrangiert. "Entstanden ist ein großartiges Werk, Musik die die Zuhörer förmlich vom Hocker reißt", sagt Haverkamp. In Kirchenkonzerten sonst fast nie zu hören: eine Bigband, fetzige Bläserklänge, tolle Soli, jazzig, swingende Rhythmen. Mit Ulrike Neth ist eine überragende Stepptänzerin zu Gast, die mit ihrer Kunst wahre Begeisterungsstürme hervorruft. Auftritte führten sie durch Europa und bis nach China.

Laia Genc ist Pianistin und Leiterin der Bigband. Sie versteht sich als Klangmalerin, Pianistin und Arrangeurin. Mit ihrer Arbeit in unterschiedlichen Ensembles gehört sie zu den führenden deutschen Jazzgrößen. Mit Felicia Friedrich konnte eine ausgezeichnete Gesangssolistin gewonnen werden. Sie hat sowohl klassischen Gesang als auch Jazzgesang studiert und tourt derzeit mit ihrem neuen Album "Psalmen" durch Europa. Eine Grenzgängerin zwischen Jazz, Pop und Chanson.

Die Kantorei Hilden und ihre Kantorin Dorothea Haverkamp sind seit Jahren Garant für ausgefallene Programme. Mit "Sacred Concert" erklingt Jazz vom Feinsten - ein Musik, die wegen ihrer Komplexität von Kirchenchören sonst fast nie wahrgenommen wird. Mit viel Begeisterung proben die nahezu 60 Sänger seit Januar dieses großartige Werk. Unterstützt wird das Konzert durch das Kulturamt der Stadt Hilden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Konzert: Kantorei lädt ein zu Duke Ellington


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.