| 00.00 Uhr

Aktion
Karin Deprez zeigt ihre Kunst in ehemaliger Kassenhalle

Hilden. Leere und Stillstand sind für Immobilien und Unternehmen genau das, was man nicht will. Außerdem schadet Leerstand dem Stadtsäckel und je nach Projekt auch dem Eindruck einer Straße, einer Fußgängerzone oder einem Stadtbild. Genau diesem Problem wollen Karin und Michael Deprez entgegentreten: Karin Deprez stellt einige ihrer Kunstwerke ab sofort in den ehemaligen Räumen der Dresdner Bank aus. Die ehemalige Kassenhalle hat damit wieder Leben und ein neues Gesicht bekommen.

Karin Deprez kann mit ihren Arbeiten und Formaten einen solchen Raum auch füllen. Sie stellte rund 60 Gemälde mit einer Größe von bis zu 1,40 mal 2 Metern zur Verfügung, die an den großen Wänden der Halle, im Treppenaufgang und auch in den Fenstern ausgestellt sind. Am Abend der Vernissage blieben viele Gäste noch bis in den Abend und haben bei einem Glas Wein und kleinen Häppchen über Leerstände und die Malkunst diskutiert und gefachsimpelt.

Die Ausstellung wird immer wieder sporadisch geöffnet sein. Es sei geplant, so die Eheleute Deprez, die Ausstellung über den Künstlermarkt geöffnet zu haben, mit mehreren befreundeten Künstlern aktiv zu arbeiten und vielleicht ein "Malen für Kinder" zu organisieren. Wer die Ausstellung sehen möchte, kann sich unter Telefon 0172 9158729 melden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aktion: Karin Deprez zeigt ihre Kunst in ehemaliger Kassenhalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.