| 00.00 Uhr

Gut Gegeben
Kita- und Grundschulkinder spenden gesammelte Süßigkeiten

Hilden. Die Kinder des Familienzentrums an der Friedenskirche sowie Schüler und Schülerinnen der Adolf-Reichwein-Grundschule haben den Gedanken des Teilens von St. Martin aufgenommen und ihre ersungenen Süßigkeiten vom Martinsumzug geteilt. Wie in den vergangenen Jahren haben die Kinder die Leckereien an Kinder weitergegeben denen es nicht so gut geht. In diesem Jahr ging der volle Korb an Anne de Wendt, der Flüchtlingsbeauftragten der Evangelischen Gemeinde. Sie verteilte die Süßigkeiten an die Kinder in der Notunterkunft.

Rund 4,8 Tonnen Kleider für die von Bodelschwinghschen Anstalten in Bethel wurden im CVJM-Heim an der Alleestraße gesammelt. Im Namen vieler Menschen in Bethel bedankt sich Pfarrer Ulrich Pohl beim Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM) Haan, den jugendlichen Helfern, und den vielen Menschen aus Haan und Umgebung, die im November für das tolle Ergebnis gesorgt haben. Die nächste Sammlung im CVJM-Haus wird vom 7. bis 11.11.2016 ausgerichtet, teilte Ute Lorenz, hauptamtliche Mitarbeiterin des CVJM, mit.

Mit 10.000 Euro hat die Stiftung NRW das Hildener Karnevalsmuseum unterstützt. Mit diesem Geld soll zum einen die Toilette behindertengeeignet umgebaut werden. Zum anderen sind konservatorische Maßnahmen bei dem Sammlungsbestand finanziell gesichert, freute sich Vorsitzender Dr. Ralf Bommermann, der die Spenden bei einer kleinen Feier im Museum an der Grabenstraße 1-5 dankbar entgegen nahm.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gegeben: Kita- und Grundschulkinder spenden gesammelte Süßigkeiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.