| 00.00 Uhr

Geburtstags-Geschenk
Neuer Transporter für das Seniorenzentrum Stadt Hilden

Hilden. Das seit zehn Jahren bestehende Wohn- und Pflegezentrum "Stadt Hilden" an der Hummelsterstraße hat wieder einen fahrbaren Untersatz, mit dem Bewohner Ausflüge unternehmen oder sich zum Arzt bringen lassen können. Der Förderverein der Gemeinnützigen Seniorendienste übergab gestern zur Feier des runden Geburtstags ein neues Fahrzeug mit neun Plätzen. Der Vorgängerbus hatte nach zehnjährigem intensiven Gebrauch ausgedient und musste ausgemustert werden. Vorsitzender Rolf Meuser freute sich über die terminliche Punktlandung. Denn Freitagnachmittag war der Mercedes Sprinter aus der Umbauwerkstatt gekommen, wo eine Rollstuhlbühne für die vier Rollstuhlplätze montiert worden war. Eine Reihe Sponsoren - darunter Bäcker Schüren, Stadtwerke, Bauverein und die Apotheke am Strauch - hatten Geld gespendet, das zusammen mit Mitgliedsbeiträgen aus zwei Jahren die 42.000 Euro Anschaffungskosten abgedeckte. Rolf Meuser und Vorstandsmitglied Jürgen Maaß übergaben den Fahrzeugschlüssel an Horst Schnitter, den Vorsitzenden des Bewohnerbeirates.

Zuletzt hatte der Förderverein den Einrichtungen Hummelsterstraße und Erikaweg einen Sinnesgarten spendiert, den Kauf vollautomatischer Pflegebetten bezuschusst und 40 Mitarbeiter in Palliativpflege fortbilden lassen. Einrichtungsleiterin Daniela Mantegna und Geschäftsführer Holger Reinders freuten sich, dass die Bewohner dank der Spende jetzt wieder mobil seien. Die in den traditionellen Martinimarkt eingebettete Geburtstagsfeier wurde vom Mundharmonika-Orchester musikalisch begleitet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geburtstags-Geschenk: Neuer Transporter für das Seniorenzentrum Stadt Hilden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.