| 00.00 Uhr

Ehrengabe Für Rockin Rooster Musicclub
Wenn der Hahn Haan rockt, ist das kein Mist

Hilden. Von Dirk Neubauer

Das schwarze Kistchen mit der kristallinen Ehrengabe ist erstaunlich schwer. Dieter Jürgens lässt sich dennoch nichts anmerken und strahlt. Dass die Stadt den Rockin Rooster Musikclub ehrt - mit Eintrag ins Goldene Buch und Laudatio - das ist schon was. Der Verein mit 50 bis 60 Mitgliedern macht an der Dieselstraße 5 Programm. In Eigenregie haben sie eine alte Fabrikhalle ausgebaut und zu einem Club gemacht, in dem junge Bands aus Haan und Umgebung auftreten können. "Doch der Rockin Rooster Musicclub ist mittlerweile längst mehr", sagt Jürgens nicht ohne Stolz.

Er ist Kleinkunstbühne, wenn wie am kommenden Wochenende "Dat Rosi" alias Sabine Wiegand die Welt erklärt (Samstag, 27. Februar, 19 Uhr). Einmal pro Monat gibt es Bands im Dreierpack - zum Anhören. Es wird getanzt ("Der einzig wahre Wackelgockel"), geklönt, gejamt.

Seit Anfang vergangenen Jahres sind die Rock-Gockel in ihrem neuen Domizil. Und haben sich seither längst über die Musikszene hinaus entwickelt. Für Erdbebenopfer im Nepal wurden 5000 Euro an Spenden gesammelt; viele Mitglieder engagieren sich aktuell für Flüchtlinge.

In der Laudatio zur Preisverleihung heißt es: "Gelegentliche Veranstaltungen im Jugendhaus an der Alleestraße waren ein Anfang, doch der ungeheure Zuspruch, den diese Veranstaltungen erfuhren, machte bald klar, dass diese Events ausgeweitet werden mussten."

Erst gründeten die Enthusiasten einen Verein, der regelmäßig Konzerte organisierte; im nächsten Schritt wurden die neuen Räume gesucht und in der Dieselstraße gefunden. Exemplarisch ist vielleicht die Art, wie sich der Rockin Rooster Musicclub mit den dort lebenden Anwohnern verträgt. Man geht rum, schellt überall und informiert, dass es am Abend wieder ein wenig lauter werden könnte. Protest gab es bisher nicht. Im Gegenteil: Die Nachbarn lagen in den Fenstern und freuten sich darüber, dass auf ihrer Straße auch nach Feierabend etwas los ist.

Schritt für Schritt soll der Club an der Dieselstraße in Zukunft zu einem Kulturzentrum ausgebaut werden. Denkverbote oder Beschränkungen dabei gibt es nicht. So tritt Mitte April (16. April, 20 Uhr) eine Band auf, die Irish Folk modern interpretiert. Am Ostersamstag gibt es wieder Kleinkunst; zu Pfingsten treten bei Rockin Rooster die Männer auf, die verkehrt herum auf dem Pferd Platz nehmen: die Band Papalagi.

Die Ehrengabe wird bis dahin einen Ehrenplatz gefunden haben.

Die Rheinische Post stellt in loser Folge alle Preisträgerinnen und Preisträger der diesjährigen Haaner Ehrengabe vor.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ehrengabe Für Rockin Rooster Musicclub: Wenn der Hahn Haan rockt, ist das kein Mist


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.