| 00.00 Uhr

Tag Der Pflege
Zum Wohl! Pflegekräfte lassen sich feiern

Hilden. Von Gundel Seibel

Im Mittelpunkt einer Feierstunde im Haaner Altenzentrum Friedensheim standen am Internationalen Tag der Pflege zu allererst die Pfleger. Ihnen gebührte der Dank von Heimleiter Giorgio Seibel. Er überreichte jeder und jedem anwesenden Pfleger eine Blume und bedankte sich für Motivation und Einsatz.

Alle mobilen Friedensheim-Bewohner stießen mit einem Glas Sekt oder einem anderen Getränk auf ihre Pflegekräfte an. In Haus 5 wurde sogar ein Ständchen dargeboten. Es ist "unser Tag", sagte Giorgio Seibel. Auch die ehrenamtlich tätigen Damen Inge Hohberger, Maria Pöpsel, Ute Tschampel und Brunhilde Schmidt waren zur Feierstunde in die Caféteria des Friedensheims gekommen, um den Tag der Pflege ausdrücklich zu würdigen. Für uns es ist es das erste Mal, dass wir diesen seit mehreren Jahrzehnten etablierten Ehrentag für die Pflege in dieser Form würdigen, sagte der Friedensheim-Leiter bei seiner Begrüßung.

Mit Bürgermeisterin Dr. Bettina Warnecke ging Giorgio Seibel dann anschließend in alle Häuser des Friedensheims, begrüßte die Festgesellschaften und die Pflegekräfte und meinte, dass es angemessen sei, sich an diesem Tag "selbst auf die Schulter zu klopfen". Bianka Hoter, seit 2003 eine der Pflegedienstkräfte in Haus 5 des Friedensheims, freute sich mit den Hausbewohnern über den ungewöhnlichen Besuch. In den Häusern 2 bis 4 ist Christa Haufe schon seit 33 Jahren Pflegefachkraft. Viel habe sich in dieser Zeit geändert, aber Freude mache ihr die Arbeit bis heute. Es sei ein gegenseitiges Geben und Nehmen von Pflegern und Bewohnern, sagte Christa Haufe. Die 184 Bewohner des Friedensheims werden von insgesamt 170 Angestellten umsorgt und versorgt.

Auf das neue Projekt "Junge Pflege", das sich um hilfsbedürftige junge Menschen kümmert, ist der Heimleiter besonders stolz. Seit vier Jahren wird Haus 6 umgebaut und erweitert. Von den 20 Betten dort sind bereits zehn belegt. Die Herausforderung ist groß, weil junge pflegedürftige Menschen eine andere Zuwendung benötigen als alte.

Eine besondere Würdigung des pflegenden Personals hat sich Giorgio Seibel für den Tag der Pflege ausgedacht. Für eine kostenlose Massage konnten sich die Pfleger anmelden. Die Termine waren schnell ausgebucht. Finanziert wurde diese Aktion von den Haaner Apotheken. Für die Zukunft wünscht sich der Heimleiter weitere Massage-Sponsoren. Die körperliche Belastung des Pflegepersonals sei enorm, meint Seibel. Eine Massage könne gleichzeitig Dank ausdrücken und Ansporn sein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tag Der Pflege: Zum Wohl! Pflegekräfte lassen sich feiern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.