| 00.00 Uhr

Hilden
Standesamt zeigt abstrakte Kunst mit starken Farben

Hilden. Abstrakte Kunst mit starken Farben ist ab Montag, 4. Januar, mit den Werken von Roland Hampl im Hildener Standesamt zu sehen. Roland Hampl, Jahrgang 1958, entdeckte seine Neigung zur Kunst bereits in den 1970er Jahren.

Er arbeitete sich autodidaktisch in verschiedene Techniken ein. Am Anfang experimentierte er mit Bleistiften, in den 1980-er Jahren arbeitet er mit Faserstiften und entwickelte so seinen Stil zum Abstrakten. 2009 wechselte er zu kräftigen Acrylfarben auf Leinwand. Dieser Technik hält er bis heute die Treue. Daraus entwickelte er seine "Popart und definiert seine abstrakte Kunst neu.

Hampl kann auf Ausstellungen in Wuppertal,Düsseldorf und Hilden verweisen. Die Arbeiten von Hampl sind von Montag, 4. Januar, bis einschließlich Dienstag, 29. März, im Standesamt Hilden zu sehen. Die Ausstellung im Standesamt Hilden, Am Rathaus 1, ist montags von 8 Uhr bis 12 Uhr, dienstags von 8 Uhr bis 16 Uhr, donnerstags von 8 Uhr bis 18 Uhr und freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Der Zugang zum Standesamtes ist barrierefrei möglich.

(arue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Standesamt zeigt abstrakte Kunst mit starken Farben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.