| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Starker Auftritt der Region bei "Glasstec"

Kreis Mettmann: Starker Auftritt der Region bei "Glasstec"
Fachbesucher aus der ganzen Welt werden vom 20. bis 23. September die Fachmesse Glasstec in Düsseldorf besuchen und sich nach neuen Techniken und Entwicklungen umsehen. FOTO: Bohle AG
Kreis Mettmann. Auf der Düsseldorfer Fachmesse vom 20. bis 23. September sind allein vier Betriebe aus dem Kreis Mettmann präsent. Von Alexandra Rüttgen

Welche Vielfalt das Thema "Glas" bietet, das ist vom 20. bis 23. September in Düsseldorf zu erleben: Allein aus dem Kreis Mettmann präsentieren sich dort vier Unternehmen mit ganz unterschiedlichen Produkten und Dienstleistungen. Dazu gehören die beiden Firmen Bohle und Kronenberg aus Haan, Beroa Deutschland aus Ratingen und die Hildener SVA Industrie-Fernseh-GmbH.

Erwartet werden insgesamt 1217 Aussteller aus mehr als 50 Ländern und rund 43.000 Besucher aus mehr als 80 Ländern. Dabei wird in Zeiten von Internet, E-Mails und Telefonkonferenzen der Nutzen so mancher Fachmesse und der mit ihr verbundene Aufwand in Frage gestellt. Die Glasstec indes scheint nach wie vor ein Muss für Aussteller und Gäste zu sein - das zeigt eine RP-Umfrage unter den Ausstellern der Region.

303 Mitarbeiter zählt Beroa Deutschland mit Hauptsitz in Ratingen. Das Unternehmen ist Spezialist in der Auskleidung feuerfester Anlagen sowie im Bau von Schornsteinen. Dazu gehören alle Dienstleistungen von der wärmetechnischen Berechnung über den Bau mit feuerfestem Material aus eigener Produktion bis hin zur schlüsselfertigen Ausführung, Inspektion und Instandhaltung.

Das Unternehmen präsentiert sich in Düsseldorf mit Feuerfest-Lösungen für den Neubau. Außerdem können die Ingenieure von Beroa Glasschmelzöfen modernisieren und reparieren - damit sind sie auf der Glasstec genau richtig. Die Fachmesse bietet den Ratingern "die Möglichkeit, sich einem großen Fachpublikum zu präsentieren und bestehende Kunden für einen Meinungsaustausch am Stand zu treffen", berichtet Sprecherin Christine Jansen: "Wir wollen unser innovatives Servicekonzept vorstellen mit dem Ziel, künftige Kunden zu akquirieren und Verträge abzuschließen."

Die Hildener SVA Industrie-Fernseh-GmbH stellt seit über 40 Jahren Feuerraumsonden, Toprollenkameras, Ausfahrvorrichtungen und Zubehör zur technischen Heißraumüberwachung und zur Kontrolle produktionstechnischer Vorgänge her. "Zu unserem Service gehören Videoinspektionen, Thermografie sowie die Heißraumfotografie zur Analyse der Vorgänge in Schmelzöfen. Unsere Kameras werden weltweit in den unterschiedlichsten Produktionsprozessen in der Glas-, Flachglas-, Stahl-, Zement-, Müllverbrennungs- und Kraftwerksindustrie eingesetzt", erläutert der geschäftsführende Gesellschafter Axel Jürgens. Der Vorteil: "Durch die permanente Überwachung von Heißbereichen können Abläufe besser und somit umweltfreundlicher gesteuert werden. Ebenso können Ausschussproduktionen auf ein Minimum reduziert werden."

Auf der Glasstec spricht der sieben Mitarbeiter zählende Hildener Betrieb vor allem die Glasindustrie und Zementwerke an. Ziel sind neben der Imageförderung und Kundenbindung auch konkrete Verkaufsgespräche. Somit bietet die Messe-Teilnahme nicht nur eine reine Imageförderung, sie hat auch die Qualität einer Ordermesse.

Das nutzt auch die Haaner Firma Bohle, nach eigenen Angaben der europaweit führende Vollsortimenter im Glasbereich. Seit 40 Jahren ist das Unternehmen auf der Glasstec präsent und bietet in diesem Jahr 100 Mitarbeiter auf, um in Düsseldorf mit Kunden und Lieferanten in Kontakt zu treten. Vom kleinen Schneidwerkzeug bis hin zu großen Maschinen hat die Firma Bohle 12.000 Produkte im Sortiment.

Der rund 900 Quadratmeter große Bohle-Stand zeigt in neun Themenfeldern alles, was Handwerk und Industrie brauchen, um effizient zu arbeiten und einfach gute Geschäfte zu machen: Maschinen, Beschläge, UV-Verklebung, Oberflächenschutz, Verbrauchsmaterial, Maschinenwerkzeugen, Vakuumtechnik, Werkzeuge zur Glasbearbeitung sowie Industrieprodukte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Starker Auftritt der Region bei "Glasstec"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.