| 00.00 Uhr

Hilden
Steuergerät verursacht Stromausfall

Hilden. Am Mittwochabend blieb in Teilen Hildens die Straßenbeleuchtung dunkel. Von Alexandra Rüttgen

Bei vielen Hildenern herrschte am Mittwochabend Verunsicherung: In einigen Stadtteilen und Straßenzügen war die Straßenbeleuchtung ausgefallen. Das sprach sich in der Facebook-Gemeinde schnell herum: 50 Kommentare beschäftigten sich mit dem Thema, eine große Zahl. Ausgefallen war den Posts zufolge die Beleuchtung unter anderem am Schalbruch, an der Herderstraße und der Furtwänglerstraße.

Eine Auskunft über den genauen Grad der Betroffenheit sowie die Ursache des Stromausfalls war am Mittwochabend indes weder bei den Stadtwerken, noch bei der Firma Swarco zu erhalten, die seit einschließlich diesem Jahr die Straßenbeleuchtung in Hilden betreibt und auch für Störfälle zuständig ist. Die Mitarbeiter am Servicetelefon erklärten sich für nicht befugt und verwiesen auf die Sprecherin der Stadtwerke zu den üblichen Geschäftszeiten. Diese vermochte gestern die Ursachen für den Stromausfall zu erklären: "Ein Sender, der an das Stromnetz der Straßenbeleuchtung ein Signal schickt, damit sie sich bei wachsender Dunkelheit einschaltet, war ausgefallen", erläuterte Sabine Müller. Das war gegen 18 Uhr von Mitarbeitern der Stadtwerke bemerkt worden. Daraufhin sei eine Meldung an die Firma Swarco ergangen, deren Servicemitarbeiter von Beschäftigten der Stadtwerke bei der Behebung des Schadens unterstützt worden seien. Gegen 21.45 Uhr war das Problem behoben, berichtet Müller. Sie will sich nun dafür verwenden, dass künftig schon früher eine offizielle Erklärung für solch großflächige Stromausfälle geliefert wird, die die Bürger, wie sie bestätigt, verunsichern. Auch Henrike Loer, Sprecherin der Stadt Hilden, die Auftraggeberin der Firma Swarco ist, kündigte an, künftig schnell informieren zu wollen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Steuergerät verursacht Stromausfall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.