| 00.00 Uhr

Hilden
Straßenlaternen bleiben wieder dunkel

Hilden. Am Montagabend schaltete sich die Beleuchtung in Teilen des Hildener Stadtgebietes erneut nicht oder zu spät ein. Jetzt sollen die mit Funk ausgerüsteten Schaltgeräte ausgetauscht werden. Von Alexandra Rüttgen

Kerstin Geheb ist verwundert. "Seit letzter Woche fällt im Hildener Norden in meinem Wohngebiet der Strom der Straßenbeleuchtung aus", berichtet sie. "Ich habe zwar Kontakt zur Störungsstelle der Stadt Hilden aufgenommen, jedoch ist die Straßenbeleuchtung noch weiter aus", berichtet die RP-Leserin. So wie ihr geht es vielen anderen auch: Nachdem vergangene Woche die Straßenbeleuchtung schon einmal ausgefallen war, blieben einige Viertel am Montagabend erneut im Dunkeln. So zum Beispiel die Herder- und die Schützenstraße. Das berichtete die Facebook-Gemeinde.

Nach Angaben von Henrike Loer, Sprecherin der Stadt Hilden, wurde die Straßenbeleuchtung am Montag stellenweise erst gegen 18.45 Uhr eingeschaltet. Der Ausfall betraf unter anderem die Verbindungsstraße, die Neustraße, die Hofstraße, die Humboldtstraße, Teile der Richrather Straße sowie des Westrings. "Die Netzmitarbeiter der Stadtwerke Hilden haben die Fehlfunktion in kürzester Zeit bemerkt und umgehend die für die Wartung zuständige Firma Swarco informiert", berichtet Loer.

Grund für diesen Ausfall war wie auch schon am Mittwoch, 9. Dezember, eine Störung in der Senderanlage der Stadtwerke Hilden. Diese übermittelt bei Dämmerung und bei Einbruch der Dunkelheit ein Signal an das Stromnetz und schaltet daraufhin die Straßenbeleuchtung ein beziehungsweise aus. "Dies ist am Montag nicht geschehen", erläutert Loer. Mitarbeiter der Stadtwerke sowie der Firma Swarco haben daraufhin den Schaltimpuls an den betroffenen Stationen per Hand ausgelöst. "Die Stadtwerke Hilden arbeiten derzeit daran, den Fehler in der Senderanlage möglichst schnell und vollständig zu korrigieren, so dass eine manuelle Einschaltung der Straßenbeleuchtung in Zukunft nicht noch einmal notwendig sein sollte", verspricht Loer.

Zurzeit laufe das An- und Abschalten der Straßenbeleuchtung noch über das System der Stadtwerke. Betreiber ist aber seit Anfang des Jahres die Firma Swarco. Der Spezialdienstleister für Beleuchtung hat 2014 das öffentliche Ausschreibungsverfahren der Stadt Hilden gewonnen und damit die Stadtwerke abgelöst, in deren Verantwortung die Straßenbeleuchtung zuvor lag.

Ab dem kommenden Jahr werde auch die Verantwortung für den Steuerimpuls bei Swarco liegen. In den nächsten Tagen werde die Tonfrequenz-Steuerung der Stadtwerke gegen ein neues Funkfrequenz-System ausgetauscht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Straßenlaternen bleiben wieder dunkel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.