| 00.00 Uhr

Hilden
Strick-Aktion: Erlös kommt Kindergartenkindern zugute

Hilden. Stellwerk verkauft Strickwaren für einen guten Zweck. Von Isabella Plutta

Seit 2011 gibt es nun schon das Stellwerk Hilden, das Büro für Familien und Bildung. Um damals auf sich aufmerksam zu machen, riefen die Mitarbeiter die Strick-Aktion "Hilden wärmt" ins Leben. " Wir wollten aber auch als gutes Vorbild vorangehen", erzählt die Organisatorin, Kirsten Max. Jedes Jahr schließt das Stellwerk für die Aktion eine Wette ab. Dieses Jahr wurde mit dem Leiter der Polizeiwache, Frank Bauernfeind, gewettet, dass mehr Strickware zusammenkommt, als Herr Bauernfeind an Kilos auf die Waage bringt.

Die Wetter wurde vom Stellwerk gewonnen. Insgesamt kamen 1556 Euro an Spenden zusammen, ein ähnlicher Betrag wie im vorigen Jahr. Dieses Jahr kommt das Geld Kindergartenkindern, die vor dem Übergang in die Grundschule stehen, zugute. Für sie wird ein Kulturtag veranstaltet, an dem sie ihren ersten Kinobesuch erleben werden. Die nicht verkauften Strickwaren wurden an junge Flüchtlinge gespendet. Mittlerweile tragen mehr als hundert Frauen mit ihren Strickkünsten zum Erfolg der Aktion bei.

Ob diese auch im laufenden Jahr noch stattfinden kann, ist allerdings noch ungewiss. "Im letzten Jahr haben wir überlegt die Strick-Aktion nicht mehr fortzuführen, der Aufwand ist einfach enorm. Dann haben wir aber von vielen der Teilnehmerinnen so positive Resonanz erhalten, dass wir überlegen, sie doch weiterzuführen", erzählt Kirsten Max.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Strick-Aktion: Erlös kommt Kindergartenkindern zugute


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.