| 00.00 Uhr

Hilden
Studienkreis lädt in den Ferien zum Lernen ein

Hilden. Zurzeit laufen in NRW die Sommerferien - Zeit für Schüler, sich von einem anstrengenden Schuljahr zu erholen. Dennoch lernen auch dieses Jahr wieder viele Jungen und Mädchen während der Ferienzeit. Beim Nachhilfeanbieter Studienkreis waren es in den Ferienmonaten des vergangenen Sommers rund 13.000 Schüler alleine in dessen Nachhilfeschulen in Nordrhein-Westfalen.

Auch dieses Jahr wird in den Räumen des Instituts während der Ferien wieder gelernt. "Wir haben während der großen Ferien geöffnet, weil der Bedarf vorhanden ist", erklärt Thomas Momotow vom Studienkreis. Die Motive der Schüler seien ganz unterschiedlich. Sie nutzen einen Teil der schulfreien Zeit, um verschleppte Lücken zu schließen, versäumten Stoff nachzuholen und für einen guten Start ins neue Schuljahr. Thomas Momotow: "Mit 36 Euro für zehn Unterrichtsstunden bedeuten die Ferienkurse für Eltern eine verlässliche Förderung und Betreuung ihrer Kinder." Manche Schüler haben am Ende der Ferien die Chance, die verpasste Versetzung mit einer bestandenen Nachprüfung doch noch zu schaffen. Für sie bietet der Studienkreis spezielle Nachprüfungskurse im Einzelunterricht an.

Pädagogen klagen darüber, dass Schüler im Laufe der langen Ferien viele Unterrichtsinhalte vergessen. Eine US-Studie hat das sogenannte "Sommervergessen" bestätigt. Dies sei besonders in Mathematik stärker als in Sprachen und bei älteren Schülern größer als bei jüngeren.

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Studienkreis lädt in den Ferien zum Lernen ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.