| 00.00 Uhr

Hilden
Tandem macht behinderte Menschen mobil

Hilden. Mit einem neuen Nebeneinander-Tandem, das Monika Spielmann gekauft hat, soll ab sofort das Angebot des begleiteten Radfahrens erweitert werden. Heute, zum Start der Aktion "Stadtradeln" wird die Kooperation vorgestellt. Monika Spielmann, selbst Stammkundin beim Ehepaar Appelbaum, hat so viel Lebensfreude bei den Radtouren erfahren, dass sie davon gerne etwas an andere Menschen weitergeben möchte.

Frau Spielmann wurde durch eine Erkrankung aus ihrem gewohnten Alltag gerissen und musste für sich neue Möglichkeiten für ein erfülltes Leben finden. Seitdem spielen die Spezialräder der Firma Appelbaum in ihrem Leben eine große Rolle, da sie für nahezu jede Behinderung passend eingestellt werden können und somit ihren Aktionsradius um ein Vielfaches erweitert haben.

Da sich aber längst nicht jeder das begleitete Radfahren leisten kann, hat sie selbst ein Nebeneinander-Tandem gekauft, das ab sofort gegen eine geringe Gebühr (10 Euro für einen halben, 20 Euro für einen ganzen Tag ausgeliehen werden kann. Die Gebühr deckt die Unterhaltung und die laufenden Kosten. Das Rad wird von einem nichtbehinderten Piloten gesteuert, neben dem ein Beifahrer mit Handicap in die Pedale treten kann. Ein Rollstuhl oder Rollator kann bei Bedarf mitgenommen werden.

(-dts)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Tandem macht behinderte Menschen mobil


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.