| 00.00 Uhr

Hilden
Technikgymnasium gewinnt Solarcup

Hilden: Technikgymnasium gewinnt Solarcup
Die Sieger aus Hilden mit ihrer Urkunde FOTO: Berufskolleg
Hilden. Die Kollegschüler aus Hilden haben sich für DM in Wolfsburg qualifiziert.

Solarcup? Lichtblitz? Was ist das denn? Ähnlich sind die Schüler des Technik-Gymnasiums am Berufskolleg an den Bildungswettbewerb zu erneuerbaren Energien herangegangen - allerdings mit einem Vorteil. Im Unterricht hatten sie schon einiges zur Energieerzeugung aus Sonnenlicht gelernt. Auch die Grundlagen zur Konstruktion und zur Fertigung waren vorhanden. Beim Solarcup "Lichtblitz" 2016 handelt es sich um einen Wettbewerb für selbst konstruierte und gebaute Modell-Solarfahrzeuge.

Zwei Kurse, die bisher getrennt voneinander entweder die Grundlagen der Fertigung in der Werkstatt oder die Grundlagen der Konstruktion mit CAD gelernt hatten, steckten die Köpfe zusammen und bündelten ihr Know How, berichtet Abteilungsleiter Horst Wilde. Sie bildeten sechs Teams aus je zwei "Konstrukteuren" und zwei "Fertigungsexperten", um Pläne und Materiallisten zu erstellen. Schon hier wurde deutlich: So einfach ist es nicht, aus den vorgegebenen sieben Solarzellen und zwei Elektromotoren ein Fahrzeug zu bauen, das auf der vorgegebenen Strecke von zehn Metern Bestzeiten erzielt. Die Technikgymnasiasten mussten Fragen klären: Wie machen wir aus einer Drehbewegung eine Vorwärtsbewegung? Wie müssen die Solarzellen geschaltet werden, um die Motoren bestmöglich mit Energie zu versorgen? Wie schaffen wir es, dass das Fahrzeug überhaupt die Masseträgheit überwindet und los fährt? Wie finden wir die Balance zwischen geringem Gewicht und guter Haftung der Reifen? Wilde: "Dies sind technisch komplexe Fragestellungen, die sich im Laufe der Entwicklung des Fahrzeugs für die Schüler ergaben."

Trotz dieser schwierigen Aufgabenstellung gelang es drei Teams, zum Hauptwettbewerb in Düsseldorf ein fahrtüchtiges Auto zu entwerfen. Noch während der Testphase auf der Originalstrecke am Vortag des Rennens und im Anschluss daran nahmen die Schülerteams mit Lehrer Peter Ecker letzte Verbesserungen an den Fahrzeugen vor.

Höhepunkt dieses Projekts war das Hauptrennen des Solarcups "Lichtblitz" im Rahmen des Tags der Technik 2016. "Bei einem Vorentscheid hatte das Fahrzeug von Oliver Kricke und Laura Steinbauer die Nase vorn", so Ecker. Dieses Solarauto ging für das Gymnasium ins Rennen. Im Finale gegen das Technische Berufskolleg Solingen siegte der Hildener Renner mit einer Zeit von 4,75 Sekunden. Das Hildener Team hat sich damit für den Bundeswettbewerb der Solarfahrzeuge am 23. September in Wolfsburg qualifiziert.

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Technikgymnasium gewinnt Solarcup


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.