| 00.00 Uhr

Haan
Überraschung beim Straßenbau

Haan: Überraschung beim Straßenbau
Unter der durch die Asphaltdecke kaschierten Kopfsteinpflasterschicht und einer Schotterlage kam ganz altes Kopfsteinpflaster zum Vorschein. FOTO: Zimmermann
Hilden. Bei den Sanierungsarbeiten auf der Bahnhofstraße in Haan lauerte im Untergrund eine Überraschung: Unter dem in der vorigen Woche abgetragenen Kopfsteinpflaster wurde eine weiter Lage Kopfsteinpflaster gefunden.

"Höchstwahrscheinlich ist diese Straßenbefestigung älter als der Bau der Straßenbahn, welche ja 1899 in Betrieb ging", berichtet Paul Zimmermann, Vorstandsmitglied des Bergischen Geschichtsvereins Haan. Die alte Pflasterung sei deshalb so erstaunlich, weil Kenner der Materie bisher davon ausgingen, dass die obere Pflasterung aus den 1840er Jahren die erste war.

"Spannend ist nun herauszufinden, wann die Bahnhofstraße das erste mal gepflastert wurde. Denn eine so aufwendige Straßenbefestigung in solch kleinen Gemeinden wie Haan damals, Mitte/Ende des 19. Jahrhunderts. ist schon sehr ungewöhnlich."

Die zweite Pflasterschicht ist nicht der erste ungeplante Fund bei der Straßensanierung. Als im vorigen Spätsommer die Alleestraße zwischen dem Kreisverkehr und der Einmündung Kampstraße aufgerissen wurde, kamen die Schienen der Straßenbahnlinie zum Vorschein, die im Jahr 1961 nach gut 60 Betriebsjahren stillgelegt worden war. Die Linie V verkehrte zwischen Benrath und Vohwinkel. Der Straßenbahnverkehr wurde eingestellt, weil die Straßenbrücke der B 228 am Haaner Bahnhof angehoben werden musste, um die bevorstehende Elektrifizierung der darunter hindurchführenden Eisenbahnstrecke zu ermöglichen. Auf dieser Brücke endet der aktuelle Bauabschnitt der Straßensanierung. Es ist nicht bekannt, ob die Schienen zwischen Jägerstraße und Bahnbrücke noch vorhanden sind. "Wir müssen uns überraschen lassen", sagt Thorsten Fischer, der für das Tiefbauamt das Sanierungsprojekt von Straßen NRW begleitet. Nach bisher bekannten Quellen verliefen die Gleise auf der Nordseite der Straße, die erst in einigen Wochen aufgebrochen wird. Zur Kirmes soll der Bauabschnitt abgeschlossen sein. -dts

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Überraschung beim Straßenbau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.