| 00.00 Uhr

Hilden
Umweltminister zeichnet Hildener Schüler aus

Hilden. Nordrhein-Westfalens Umweltminister Johannes Remmel hat an zwölf Schülerinnen und Schüler den Sonderpreis Umwelt des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz vergeben. Darunter ist auch Valentin Hohnhorst vom Helmholtz-Gymnasium. Er erhielt den 1. Preis (150 Euro) im Bereich "Schüler experimentieren" (ab der 4. Klasse bis 14 Jahre). Der junge Hildener hat den Nachweis erbracht, dass eine vorausschauende Fahrweise den Benzinverbrauch senken kann.

Anhand von Probefahrten mit einem Hybridfahrzeug und daraus gewonnenen Messwerten konnte Valentin in diversen Computer-Simulationen nachweisen, dass durch Einbezug von Daten des Navis in eine optimierte Ansteuerung von Verbrennungs- und Elektromotor Energieeinsparungen bis zu 16 Prozent möglich sind. Seine Arbeit wurde auch mit dem Siegpreis im Fachbereich Technik gewürdigt. Der Sonderpreis wird jedes Jahr im Rahmen des Landeswettbewerbs "Jugend forscht" an Jugendliche für Projekte vergeben, die mit besonderen Leistungen im Umwelt- und Naturschutz überzeugen konnten.

"Es begeistert mich, mit welch kreativen Ideen die jungen Preisträgerinnen und Preisträger ihrem Interesse an einer besseren Zukunft Ausdruck verleihen", sagte Minister Remmel. Seit 33 Jahren wird der Sonderpreis Umwelt vom NRW-Ministerium ausgeschrieben.

(-dts)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Umweltminister zeichnet Hildener Schüler aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.